Erster Schnee angekündigt: Zeit für Umstieg auf Winterreifen

Nicht grundlos raten Kfz-Experten im Oktober zum Umstieg auf die Winterbereifung. Erfahrungsgemäß schneit es bereits in diesem Monat. Auch in diesem Jahr scheint es so zu sein, immerhin sind für heute Schneefälle in mehreren Regionen angesagt.

Die meisten Autofahrer dürften in den kommenden Tagen nochmals Glück haben und somit dem Schnee entkommen. Doch letztlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis es richtig stark schneit und somit am Einsatz von Winterreifen kein Weg vorbeiführt. Zumal in Deutschland ohnehin die Winterreifenpflicht gilt: Wer mit unpassender Bereifung unterwegs ist, muss mit einem Bußgeld rechnen und muss bei einem Verkehrsunfall unter Umständen auch Kürzungen der Versicherungsleistungen in Kauf nehmen.

Dem großen Ansturm beim Reifenhändler entgehen

Fahrzeugbesitzer, die über die Möglichkeit verfügen, ihre Reifen heute oder morgen zu wechseln, sollten sie nutzen. Bereits am Freitagnachmittag dürfte bei zahlreichen Reifenhändlern ein enorm großer Andrang vorherrschen – und am Samstag dürfte der Andrang noch größer sein. Infolge bietet es sich an, den anderen Kraftfahrern zuvorzukommen.

Eine Alternative besteht darin, den Reifenwechsel kurzerhand selbst vorzunehmen. Viele Autobesitzer trauen sich diesen Schritt zwar nicht zu, doch schlussendlich ist es überhaupt nicht schwierig, die Reifen am Auto zu wechseln. Es werden weder umfassende Kenntnisse noch zahlreiche Werkzeuge benötigt. Im Grunde genügen ein Wagenheber und ein Radkreuz. Außerdem schadet es nicht, einen Drehmomentschlüssel zur Hand zu haben. Vor allem wenn Winterräder mit Alufelgen montiert werden, empfiehlt es sich, die Radschrauben mit einem Drehmomentschlüssel anzuziehen.

Kosten der Reifenmontage vergleichen

Sollte hingegen eine Kfz-Werkstatt oder ein Reifenhändler aufgesucht werden, empfiehlt sich ein Vergleich der Montagekosten. Viele Personen sind sich gar nicht darüber im Klaren, wie groß die Preisunterschiede sind. Oft wird seit Jahren ein und derselbe Händler besucht, der überdurchschnittlich hohe Kosten für den Räderwechsel berechnet. Der Wechsel zu einem anderen Anbieter könnte die Montagekosten drastisch senken.

Eine Reaktion auf “Erster Schnee angekündigt: Zeit für Umstieg auf Winterreifen”

  1. Diego schrieb am 18. Oktober 2013, 09:54

    Ich musste schon schweren Herzens mein Cabrio einmotten, den alten Käfer draußen zu lassen, macht einfach keinen Sinn. Ich weiß immer nicht, was frustrierender ist: das ganze Auto für den Winterschlaf einzumotten oder es mit teuren Winterreifen usw. für diese langen dunklen Monate vorzubereiten.

Kommentar hinterlassen