Was der Abrollumfang bei Reifen bedeutet

Die absoluten Reifenabmessungen geben über den Abrollumfang noch lange keine Auskunft. Mehrere Faktoren beeinflussen den Umfang der Reifen beim Fahren.

Wer sich mit Fahrzeugreifen näher beschäftigt, wird relativ schnell feststellen, dass eine Vielzahl an Daten existiert, die bei der Auswahl berücksichtigt werden können. Da wären beispielsweise die Reifenbezeichnungen, deren Bedeutung sich einem als Außenstehenden nicht ohne weiteres erschließt. Erst wenn man über die Hintergründe aufgeklärt ist und man über eine Tabelle mit den entsprechenden Symbolen verfügt, kann man eine Entschlüsselung vornehmen.

Ein ähnliches Thema ist der so genannte Abrollumfang. Er gibt an, wie der Umfang eines Reifens beim Fahren bemessen ist. Häufig wird angenommen, dass er dem Außenumfang des Reifens entspricht, was jedoch nicht zutrifft. Gleich mehrere Faktoren nehmen einen Einfluss auf den Umfang und somit auch auf die Entfernung, die mit einer exakten Reifen- bzw. Raddrehung zurückgelegt werden können.

Mehrere Faktoren beeinflussen den Abrollumfang

Was die einzelnen Faktoren betrifft, so ist zunächst einmal das Fahrzeuggewicht zu nennen. Die Last drückt den Reifen zusammen und verringert somit den Umfang. Ein Ausgleich kann durch den Reifendruck geschaffen werden. Er ist ein weiterer Faktor: Je mehr Druck sich im Reifen befindet, desto niedriger ist die Stauchung bemessen, die durch das Fahrzeuggewicht hervorgerufen wird. Ob es sich um Autoreifen, Motorradreifen oder Schlepperreifen handelt, ist dabei egal: Zwar mag die Last je nach Fahrzeug unterschiedlich bemessen sein, doch letztlich tritt sie nun einmal auf.

Eine weitere entgegenwirkende Kraft ist die Zentrifugalkraft, die beim Fahren entsteht. Durch die Rotation drückt das Reifenprofil nach außen und vergrößert den Umfang. Deshalb ist es letztendlich auch relativ schwierig, den Abrollumfang zu messen - zumal die Zentrifugalkraft wiederum an die Fahrgeschwindigkeit gekoppelt ist.

Ein individuelles Berechnen ist schwierig

Aufgrund der zahlreichen Faktoren ist es nicht gerade leicht, eine Auswertung vorzunehmen bzw. zu rechnen und den Umfang zu ermitteln. Das Berechnen gilt als äußerst aufwendig, besonders wenn zuvor noch Messdaten erhoben werden müssen. Deshalb wird im Regelfall auch nicht auf diese Weise verfahren. Sofern man den Abrollumfang von Autoreifen, Motorradreifen, Schlepperreifen oder auch Fahrradreifen in Erfahrung bringen möchte, blickt man kurzerhand in eine entsprechende Reifentabelle.

Die Reifenhersteller fertigen entsprechende Tabellen an. Natürlich kann es vorkommen, dass man eine solche Tabelle erst einmal anfordern muss. Gerade wenn ein Tacho exakt justiert werden soll, kann es sich lohnen, diesen Schritt zu gehen und eine Tabelle mit den entsprechenden Daten anzufordern, damit exakte Informationen vorliegen.