Mit der richtigen Motorheizung mehr Komfort erleben

Eine gute Motorheizung ist ihr Geld auf jeden Fall wert. Die Temperatur kann im Winter stark erhöht werden, weshalb man wesentlich komfortabler fährt.

Im Winter kann es im Auto ganz schön kalt sein. Besonders wenn man im Freien parken muss, ist der Einstieg ins Auto nicht gerade angenehm. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die heutigen Motoren sehr effizient sind und daher auch nicht mehr so schnell warm werden. Unter Umständen kann es deswegen richtig lange dauern, bis die Temperatur in der Fahrgastzelle ein angenehm warmes Niveau erricht.

Dieses Problem lässt sich jedoch relativ einfach lösen. Alles was man tun muss, ist die Nachrüstung einer Motorheizung. Hierbei handelt es sich um ein technisches System, welches den Motor bzw. den Kühlkreislauf auf Wunsch zusätzlich aufheizt und somit dafür sorgt, dass die Autoheizung wesentlich schneller auf Betriebstemperatur kommt.

Die Motorheizung als Alternative zum Zusatzheizer

Es gibt verschiedene Arten von Zusatzheizungen. Einige Heizungen erzeugen eigenständig Wärme und geben diese unmittelbar an die Luft in der Fahrgastzelle ab. Allerdings verbrauchen diese Systeme viel Energie und unterstützen die eigentliche Fahrzeugheizung nicht. Deshalb ist es bei einigen Fahrzeugen (insbesondere bei Dieselfahrzeugen) besser, bewusst auf eine zusätzliche Motorheizung zu setzen.

Anstatt die Fahrgastzelle direkt zu beiheizen, wird die eigentliche Fahrzeugheizung unterstützt. Diese Verfahrensweise gilt als wesentlich effizienter und bietet zumeist auch den größeren Komfort. Schließlich ist die eigentliche Autoheizung darauf ausgelegt, die erzeugte Wärmeenergie besonders gleichmäßig im Auto zu verteilen.

Der Einbau kann direkt ab Werk erfolgen

Mittlerweile gibt es immer mehr Autohersteller, die entsprechende Heizungssysteme direkt ab Werk einbauen. Neuwagenkäufer müssen ihre Autos dementsprechend nur richtig ausstatten, um in den Genuss dieses Komforts zugelangen. Natürlich führt dies zu einem Aufpreis, doch gerade wenn man im Freien parkt, kann sich diese Investition wirklich lohnen.

Sollte diese Möglichkeit nicht geboten sein oder man ein Auto fahren, das ohne Motorheizung aufwartet, so kann man diese nachträglich einbauen. Das Nachrüsten stellt heutzutage kaum noch ein Problem dar: Bei den meisten Fahrzeugmodellen kann eine Nachrüstung schnell und günstig durchgeführt werden. Diese muss man übrigens nicht zwingend in einer Vertragswerkstatt durchführen lassen. Auch freie Werkstätten bieten diese Leistung inzwischen an. Da lohnt es sich, erst einmal Kostenvoranschläge einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.