Wie Sie ein gutes Reifendichtmittel kaufen

So manche Reifenpanne lässt sich mit einem Reifendichtmittel beheben. Wichtig ist die richtige Anwendung eines hochwertigen Mittels.

Je nach Reifengröße können Ersatzräder richtig teuer sein. Außerdem nehmen sie viel Platz im Fahrzeug weg. So mancher Autohersteller zieht es daher vor, seine Fahrzeuge nicht mit klassischen Ersatzrädern auszustatten, sondern stattdessen ein so genanntes Notrad oder ein Reifenkit beizulegen.

Vor allem das Reifenkit erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Es gibt zunehmend mehr Autofahrer, die kurzerhand ein solches Kit mitnehmen möchten. Schließlich ist es relativ leicht, schnell anzuwenden und auch vergleichsweise günstig. Es umfasst ein Reifendichtmittel sowie einen Kompressor, damit man sich in der Lage befindet, einen Plattfuß bzw. einen platten Reifen noch einmal flott zu machen. Noch beliebter sind entsprechende Kits bei Motorrädern. Anders als beim Auto verfügt man nicht über die Möglichkeit, ein Ersatzrad am Motorrad mitzunehmen. Folglich bleibt ein Notfallkit als einzige Lösung.

Ein Reifenkit hilft nicht bei jeder Reifenpanne

Wie gut sich ein Reifen per Dichtmittel reparieren lässt, hängt ganz von der jeweiligen Panne ab. Ob es darum geht, einen Motorradreifen oder einen Autoreifen zu fixen, ist dabei egal. Die Art des Problems entscheidet darüber, ob ein Reifenkit hilft. Im Wesentlichen werden Reifenspray und Kompressor nämlich eingesetzt, um kleinere Reifenprobleme zu beheben. Sollte man beispielsweise in einen Nagel gefahren sein, so kann das Loch gestopft werden. Größere Reifenschäden, wie beispielsweise aufgeplatzte Autoreifen sind ein anderes Thema. Dort ist eine Versiegelung nicht möglich.

Bei dieser Art der Pannenbehebung wird nämlich ganz auf das Prinzip der Verdichtung gesetzt. Das Reifenspray wird durch das Reifenventil direkt in den Reifen transportiert, wo es sich im gesamten Reifen verteilt. Das Ziel ist eine vollständige Benetzung. Deshalb darf man im Falle einer Panne auch nicht mit dem Mittel sparen. Bei der Anwendung gilt es sich voll und ganz an die Empfehlung bzw. die einzelnen Schritte des Herstellers zu halten. Ist der Reifen von innen versiegelt, so wird der Reifendruck mit Hilfe des Kompressors (der per 12V direkt über das Bordnetz betrieben werden kann) wieder angepasst. Anschließend kann man die Fahrt um ein paar Kilometer fortsetzen, beispielsweise um eine Reifenwerkstatt aufzusuchen.

Sie sollten noch hochwertiges Reifendichtmittel kaufen

Wer für seine Autoreifen oder Motorradreifen ein Dichtmittel bzw. ein umfassendes Reifenpannenset kaufen möchte, sollte dabei sehr gezielt vorgehen. Die einzelnen Produkte, die im Handel für Kfz-Zubehör erhältlich sind, weisen zum Teil große Unterschiede auf. Autozeitschriften haben schon mehrere Mittel im Test überprüft und die Ergebnisse veröffentlicht. Es lohnt sich, einen solchen Test zu lesen und dann auf einen der Testsieger zu setzen. Außerdem ist es generell sehr ratsam, Markenqualität zu kaufen.

Hochwertiges Reifenzubehör muss übrigens nicht teuer sein. Es lohnt sich, online zu suchen bzw. die Preise einzelner Händler zu vergleichen. Wer die Preise von Onlineshops vergleicht, kann das Pannenset für Reifen vergleichsweise günstig kaufen und somit gegenüber dem Einkauf vor Ort bares Geld sparen.