Für sich den besten Scheibenenteiser finden

Wer auf den richtigen Scheibenenteiser setzt, kann im Winter eine Menge Komfort erleben, weil man mit den Autoscheiben deutlich weniger Ärger hat.

Im Winter bei niedrigen Außentemperaturen die eingefrorenen Autofenster frei kratzen zu müssen, ist nicht besonders angenehm. Doch manchmal bleibt einem keine andere Wahl: Der draußen bzw. im Freien parken muss, kann die Bildung von Frost oder Eis, auf der Windschutzscheibe sowie auch an den anderen Scheiben des Fahrzeugs fast nicht verhindern. Dementsprechend kommt man um das Enteisen einfach nicht herum.

Nun ist es so, dass im Fachhandel für Kfz-Zubehör verschiedene Produkte angeboten werden, die man als Scheibenenteiser bezeichnet. Diese Produkte können allesamt helfen, das Problem zu lösen oder zumindest den Komfort beim Befreien der Scheiben zu erhöhen. Es gilt lediglich zu wissen, dass verschiedene Produkte diese Bezeichnung tragen können.

Häufig ist von speziellen Flüssigkeiten die Rede

Wenn Autofahrer von einem Scheibenenteiser sprechen, meinen sie damit häufig eine Flüssigkeit bzw. ein chemisches Mittel, mit welchem sie die Scheiben schneller vom Eis befreien oder die Bildung von Eis verhindern können. Entsprechende Kfz-Pflegemittel werden heutzutage von verschiedenen Herstellern angeboten. Sie enthalten Alkohol, welcher das Wasser auftaut oder ein Gefrieren verhindert. Gerade bei diesen Produkten ist es wichtig, ausschließlich Qualität zu kaufen. Die guten Produkte sind nicht immer günstig, bieten aber dafür den größten Nutzen.

Wie es den flüssigen Scheibenenteiser aufzutragen gilt, ist der jeweiligen Anleitung des Herstellers zu entnehmen. Die Empfehlungen hinsichtlich der Nutzung sollten genau eingehalten werden, weil es nur auf diesem Wege möglich ist, die besten Ergebnisse zu erzielen.

Es gibt aber auch noch andere Scheibenenteiser

Allerdings muss ein Scheibenenteiser nicht zwingend in flüssiger Form aufwarten. So genannte Eiskratzer werden auch immer wieder als Enteiser bezeichnet. Hinzu kommen elektrische Geräte, die im Grunde wie eine Standheizung arbeiten. Der elektrische Scheibenenteiser funktioniert nach einem ganz einfachen Prinzip: Er wird auf dem Armaturenbrett abgelegt, um die Windschutzscheibe mit warmer Luft zu versorgen. Ein integrierter Akku (oder ein Anschluss über den Zigarettenanzünder bzw. für das 12V Bordnetz) stellt sicher, dass für die Dauer von ungefähr einer halben Stunden ausreichend Wärme erzeugt werden kann.