Häckselwagen in der Landwirtschaft

Ein guter Häckselwagen kann die Arbeit auf dem Feld vereinfachen und die Effizienz steigern. Doch es ist wichtig, den Wagen im Vorfeld gezielt auszuwählen.

Das Häckseln von Mais und anderen Futterpflanzen gilt unverzichtbar, wenn Silage gemacht werden soll. Um ein Silo befüllen zu können, müssen die Pflanzen im Vorfeld gehäckselt werden. Zu diesem Zweck bietet es sich an, mit einem Feldhäcksler zu arbeiten: Die Pflanzen werden gemäht und dann direkt auf dem Feld gehäckselt. Allerdings können diese Landmaschinen trotzdem nicht vollständig eigenständig arbeiten, schließlich muss die Silage auch irgendwie aufgenommen werden.

Zu diesem Zweck bietet es sich an, mit einem Häckselwagen zu arbeiten. Hierbei handelt es sich um Hänger, die über hohe Bordwände verfügen und somit auch ein beachtenswertes Ladevolumen aufweisen. Sie werden mit einem Schlepper parallel (teilweise auch hinter dem Häcksler) gezogen, damit während des Häckselns bereits die Befüllung vorgenommen werden kann.

Die Auswahl an Häckselwagen ist groß

Wenn die Entscheidung gefallen ist, einen solchen Wagen zu kaufen, beginnt die eigentliche Arbeit. Die Auswahl an Landtechnik könnte nämlich kaum größer sein. Es gibt relativ viele Hersteller (Joskin, Kaweco, Kirchner, Veenhuis, Strautmann usw.), die entsprechende Wagen bzw. Hänger produzieren. Für welchen Landmaschinenhersteller man sich am besten entscheidet, kann so überhaupt nicht gesagt werden. Da kommt es ganz darauf an, welche individuellen Anforderungen gestellt werden bzw. welche Einsatzzwecke vorgesehen sind. Schließlich können die Wagen teilweise auch noch anderweitig eingesetzt werden. Und auch was das Entladen betrifft, so wird je nach Hersteller auf unterschiedliche Systeme gesetzt. Da lohnt es sich auf jeden Fall, Kataloge von den Herstellern anzufordern und sich einmal näher mit der Materie zu beschäftigen. Schließlich ist es immer gut, wenn der Hänger am Ende einen größtmöglichen Nutzen bietet.

Gebrauchte Hänger sind eine günstige Alternative

Im Übrigen braucht man einen Hänger nicht unbedingt neu zu kaufen. Der Landmaschinenhändler freut sich natürlich, wenn er neue Hänger verkaufen kann. Doch manchmal kann es vollkommen ausreichend sein, einen Häckselwagen gebraucht zu kaufen. Gebrauchtpreise sprechen zweifelsfrei dafür - wobei es natürlich auch immer ganz darauf ankommt, wie es augenblicklich um das Angebot auf dem Markt bestellt ist.

Sofern man sich für gebrauchte Hänger oder auch andere landwirtschaftliche Maschinen interessiert, sollte man ruhig mehrere Händler für Landmaschinen besuchen und sich entsprechend umsehen. Außerdem ist es generell sehr lohnenswert, auch online nach Angeboten zu suchen.