Die richtige Mähmaschine für Landwirtschaft auswählen

Wenn es um den Einsatz einer Mähmaschine geht, haben Landwirte viele Möglichkeiten. Hier wird vorgestellt, welche Landmaschinen sehr empfehlenswert sind.

Bei der Anschaffung einer Mähmaschine hat man es in der Landwirtschaft nicht immer leicht. Mit der richtigen Entscheidung lassen sich die Kosten senken.

Wer Felder bewirtschaftet, kommt um das Mähen nicht herum. Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem es erforderlich ist, Agrarpflanzen zu mähen. Vor allem wenn angedacht ist, Silage anzulegen oder Stroh zu machen, muss auf diese Weise verfahren werden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Felder zu mähen. Wie man verfährt, kommt ganz darauf an, um welche Pflanzen es geht und wie das Schnittgut verarbeitet werden sollen. Bei Getreide- und Maisfeldern rückt man schon lange nicht mehr mit der klassischen Mähmaschine an. In solchen Fällen werden vollautomatische Landmaschinen wie Mähdrescher oder Häcksler eingesetzt.

Große Mähmaschinen bietet viel Effizienz

Mit dem Mähdrescher ist es möglich, große Felder innerhalb kürzester Zeit zu ernten. Das Schnittgut lässt die landwirtschaftliche Maschine so auf dem Feld zurück, dass eine gute Trocknung erfolgen kann. Ein Feldhäcksler arbeitet ganz ähnlich: Auch er schneidet die Agrarpflanzen vollständig ab, allerdings werden sie zerkleinert und dann direkt in einen Häckselwagen weitergeleitet.

Der Einsatz entsprechender Maschinen gilt im Allgemeinen als sehr empfehlenswert. Die professionelle Landtechnik erlaubt es, große Flächen innerhalb kürzester Zeit zu bearbeiten und dabei einen hohen Ernteertrag zu erzielen. Allerdings sind diese Agrarmaschinen auch nicht günstig: Gute Mähdrescher und Feldhäcksler kosten eine Menge Geld.

Kleinere Landtechnik als günstige Alternative

Wenn es ausschließlich darum geht, Heu zu machen, muss man nicht mit solch großen Schützen aufwarten. Dann kann es in der Tat ausreichend sein, auf eine einfache Mähmaschine zu setzen. Balkenmäher, die als Anbaugerät an den Schlepper gehängt werden können, werden in solchen Fällen gerne eingesetzt. Sowohl Balkenmäher, als auch größere Mähwerke, erlauben das schnelle Mähen entsprechender Grünflächen. Zurück bleibt Schnittgut, das getrocknet werden kann.

Im Übrigen lassen sich derartige landwirtschaftliche Maschinen und Anbaugeräte relativ preiswert erstehen. Selbst neue Geräte sind teilweise schon sehr günstig zu haben. Noch günstiger wird die Anschaffung, wenn man die Entscheidung trifft, gebrauchte Agrartechnik zu kaufen. Mit ein wenig Glück wird man direkt beim Händler für Landmaschinen fündig. Ansonsten empfiehlt es sich, online bzw. auf entsprechenden Börsen nach landwirtschaftlichen Maschinen zum Mähen zu suchen: Dort stößt man für gewöhnlich auf eine große Auswahl.