Wodurch sich ein guter Pumptankwagen auszeichnet

Beim Pumptankwagen kommt es nicht nur auf das Fassungsvermögen an. Qualität ist wichtig, die übrigens auch bei gebrauchten Güllefässern erhältlich ist.

Das Ausfahren von Gülle ist ein fester Bestandteil der Landwirtschaft. Auf der einen Seite ist das Ausfahren erforderlich, damit das Güllesilo nicht überläuft, auf der anderen Seite kann die Gülle als organischer Dünger eingesetzt werden, der zur einer Steigerung des Ernteertrags führt.

Beim Verteilen der Gülle auf dem Feld ist es wichtig, möglichst effizient arbeiten zu können. Es sollte möglichst viel organischer Dünger innerhalb kürzester Zeit verteilt werden. Zugleich ist es wichtig, eine möglichst gleichmäßige Verteilung zu erzielen. Deshalb ist es längst nicht mehr egal, mit welchem Güllefass man heutzutage arbeitet. Die meisten Landwirte setzen mittlerweile auf sehr moderne Pumptankwagen, die mit aufwendiger Technik ausgestattet sind.

Hinweise zur Technik der Pumpfasswagen

Moderne Güllefässer zeichnen sich durch mehrere Eigenschaften aus. Neben einem hohen Fassungsvolumen wird vor allem auf eine leistungsstarke Pumpe gesetzt. Je nach System und Hersteller gelangen die Drehkolbenpumpe oder die Exzenterschneckenpumpe zum Einsatz. Der Antrieb der Pumpe erfolgt entweder über die Zapfwelle bzw. per Zapfwellenantrieb oder über die Achse des Wagens.

Was das Verteilsystem betrifft, so werden verschiedene Lösungen angeboten, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich bringen. So sind beispielsweise Systeme erhältlich, die eine gute Einarbeitung des organischen Düngers in den Boden ermöglichen. Im Endeffekt kommt es ganz darauf an, welche Anforderungen man an die Landtechnik stellt: Davon wird dann auch abhängig gemacht, für welchen Hersteller man sich entscheidet.

Pumptankwagen gebraucht kaufen

Hinsichtlich der Wahl des Landmaschinenherstellers ist anzumerken, dass es natürlich auch immer ganz darauf ankommt, wie es um das Budget bestellt ist. Neue und hochwertige Landmaschinen sind nicht immer sehr preiswert. Auf der anderen Seite bekommt man für sein Geld auch Qualität geboten. Diesbezüglich ist anzumerken, dass es sich auf lange Sicht immer lohnt, auf hochwertige Qualität zu setzen: Diese macht sich immer dauerhaften Einsatz einfach besser bezahlt, weil beispielsweise weniger Ausfälle auftreten oder sich Ersatzteile schneller beschaffen lassen.

Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, den Pumptankwagen nicht neu, sondern gebraucht zu kaufen. Der Kauf gebrauchter Landmaschinen ist eine grundsätzliche Alternative. Doch gerade dann sollte natürlich klar sein, dass Markenqualität eine noch wichtigere Rolle spielt. Diese ist von hoher Bedeutung, schließlich muss man sich auf den Pumpfasswagen im Einsatz einfach verlassen können.