Brabus G V12 S Biturbo: Wer um Gottes Willen braucht so ein Auto?

In den vergangenen Tagen hat es die Mercedes G-Klasse gleich mehrfach in die Medien gebracht. Dies liegt unter anderem daran, dass das Fahrzeug seinen 30. Geburtstag feiert. Dies war für Mercedes-Benz Grund genug, eine Sonderedition aufzulegen. Des Weiteren hat es sich der Tuner Brabus nicht nehmen lassen, eine besondere Tuningversion aufzulegen.

Über den 30. Geburtstag des Geländewagens und die beiden G-Klasse Sondermodelle haben wir ja bereits berichtet. Daher möchte ich ergänzend auf unser Partnerblog verweisen, wo man sich unter anderem die Frage gestellt hat, an welche Kundschaft sich Mercedes mit der aktuellen Modellreihe richtet. Ganz unberechtigt ist diese Frage nicht, denn obwohl das „G“ in „G-Klasse“ eigentlich für Geländewagen steht, dürfte das Fahrzeug nicht allzu häufig im Gelände bzw. auf unbefestigtem Terrain zu sehen sein: Dafür setzt Mercedes viel zu sehr auf das Premium-Segment. Außerdem ist der Wagen richtig teuer geworden – der Großteil der Förster, Waldarbeiter, Landwirte etc. kann sich dieses Fahrzeug überhaupt nicht mehr leisten.

Doch Brabus setzt dem Ganzen die Krone auf. Wie einleitend bereits erwähnt wurde, hat der Tuner eine eigene Version des Fahrzeugs herausgebracht, nämlich den Brabus G V12 S Biturbo. Hier die Kurzfassung: Ein Motortuning sorgt für 700 PS, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 4,3 Sekunden und das Drehmoment liegt trotz Begrenzung bei 1.100 Nm. Es ist völlig klar, dass man mit diesem Auto nicht über unbefestigte Wald- oder Feldwege fährt. Stattdessen ist es eindeutig auf dem Asphalt zu Hause. Ein Preis wurde bisher nicht genannt, doch ein ähnliches Modell von Brabus liegt bei 350.00 Euro.

Ein Blogger, der sich dem Brabus G V12 S Biturbo angenommen hat, schreibt vom Schwachsinn auf Rädern. Nun ist es zwar immer leicht, andere schlecht zu  machen, doch ganz Unrecht hat er meines Erachtens nicht. Denn ein Geländewagen ist die Brabus Version der G-Klasse beim besten Willen nicht mehr.

2 Reaktionen auf “Brabus G V12 S Biturbo: Wer um Gottes Willen braucht so ein Auto?”

  1. Danke für den Pinkback zu meinem Blog.
    Also, es ist ja nun nicht so, dass ich Autos komplett und in Bausch und Bogen verdamme. Aber es gibt schon Auswüchse, die lassen mich und andere manchmal am gesunden Menschenverstand zweifeln. So wie Dich auch, schließlich fragst auch Du Dich, wer sowas braucht. Mal abgesehen davon, dass man Serienfahrzeuge dieses Kalibers schon von der Stange kaufen kann, wenn man sich vertrauensvoll an GM wendet, zeigt solch eine Modellpolitik auch deutlich, wohin einen der Wahnsinn von immer größer und immer stärker letztlich führen wird – in den Abgrund, vor dessen gähnendem Schlund GM heute steht! Also, wer so ein unvernünftiges Fahrzeug sucht und sich den Brabus icht leisten kann, der sollte sich beeilen, wenn er bei GM noch was kaufen will!

    Liebe Grüße von andrejo

  2. @ andrejo: Und ich danke für den ausführlichen Kommentar. Sorry für die späte Freischaltung!

Kommentar hinterlassen