Der Mazda 2 mit 1,6 Liter Diesel

Mit dem Mazda 2 hat der Autohersteller einen recht schönen kleinen Hüpfer auf die Beine gestellt. Jetzt gibt es den Mazda 2 auch mit einem 1,6 Liter Diesel. Der Selbstzünder ist wohl gar nicht mal so schlecht. Außerdem hat der Kleine deutlich abgespeckt.

Der Mazda 2 1,6 mit dem Diesel macht gar keine so schlechte Figur. Insgesamt hat er 22 PS mehr und wiegt satte einhundert Kilogramm weniger. Der Mazda 2 hat jetzt 90 PS und man ist damit recht gut bedient. Außerdem wurde der Drehmomentverlauf geändert.

Das Aggregat kommt auf 212 Newtonmeter bei 1.750 Umdrehungen Das heißt, Leichtbau lässt natürlich grüßen, was aber keineswegs negativ ist. Das Fünfgang Getriebe ist auch laut der Autobild recht leichtgängig zu bedienen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jetzt bei 173 Kilometer pro Stunde.

Zwei oben liegende Nockenwellen und 16 Ventile verhelfen dem Mazda zu seiner Spritzigkeit. Der Verbrauch liegt bei 4,2 Litern auf einhundert Kilometern. Das bedeutet wenig Tankstopps. Ich persönlich finde das Design gar nicht mal so übel. Auch wenn ich mich persönlich nicht für einen Kleinwagen begeistern kann, doch als Stadtflitzer, aber auch mal für die Überlandfahrt scheint er gut gerüstet zu sein.

Die Preise für den Mazda 2 beginnen bei 16.250 Euro. Somit braucht man heute dank Abwrackpremie und Co. nicht mehr unbedingt in Autoanzeigen wühlen und sich bei der Gebrauchtwagensuche den Kopf zerbrechen.

Schlagwörter: Diesel, Kleinwagen, Mazda, Mazda 2

Kommentar hinterlassen