BMW 5er GT wirft Fragen auf

Die IAA in Frankfurt startet schon bald und da gibt es einige Dinge, die man doch einmal näher beleuchten muss. Zum Beispiel den BMW 5er GT. Was für ein Auto genau es ist, kann wohl keiner so genau sagen. Die Frage, die da auftritt ist auch noch, wer das Fahrzeug kaufen soll. Ob das geklärt werden kann, ist allerdings noch nicht klar.

Grundsätzlich sieht er ja in der Tat nicht ganz so schlecht aus. Aber reicht das aus, um Kunden anzulocken. Zumal das Design ja immer Geschmackssache ist. Genauso gut, können sich Kunden auch für etwas anderes begeistern. Der BMW 5er GT, der auch auf der IAA in Frankfurt stehen wird, wirft einige Rätsel auf.

Fahrspaß garantiert er laut Spiegel online. Doch reicht das aus, um wirklich zu begeistern. Und vor allem, wer soll ihn kaufen? Auf Basis des 7er gebaut, ist der 5er GT eine Mischung aus Coupé, aus Limousine und auch aus SUV. Man kann ihn meiner Meinung nach nicht wirklich einordnen. Teilweise wurde der BMW 5er GT auch schon als Buckliger Biber bezeichnet, so ebenfalls der Spiegel online.

Die Abmessungen sind folgendermaßen. Fünf Meter lang und 1,55 hoch. Eleganz sieht anders aus. Er wirkt bullig, auf eine Weise aber auch wieder irgendwie kompakt, trotz seiner fünf Meter. Von hinten sieht er für mich eindeutig zu langweilig aus. Auch vorne fehlt irgendwie ein böser Blick. Der Preis beginnt übrigens ab 55.200 Euro. Motoren von 245 bis 407 PS. Interessant dürfte der 3 Liter Diesel sein, der 245 PS leistet und gute Fahrleistungen mit recht günstigem Verbrauch an den Tag legt. 6,9 Sekunden auf 100 km/h und 240 km/h Spitze bei durchschnittlich 6,5 Liter Verbrauch ist völlig in Ordnung.Da bleibt aber immer noch die Frage offen, wer dieses Fahrzeug kaufen soll?

Eine Reaktion auf “BMW 5er GT wirft Fragen auf”

  1. […] Außerdem soll schon einmal die Autoheizung defekt gewesen sein. Daher würde ich wohl eher einen BMW 5er kaufen, zumal dieser spürbar günstiger ist. Was die Zielgruppe angeht, so tippe ich darauf, dass […]

Kommentar hinterlassen