Opel Garantie überzeugt noch nicht

Es bestehen keine Zweifel: Der Autohersteller Opel hat schon bessere Zeiten erlebt. Zwar ist das Unternehmen sehr darum bemüht, sein Image aufzupolieren und die Zielgruppe zu vergrößern, doch so richtig will die Strategie nicht aufgehen. Obwohl man durchaus gewisse Teilerfolge erzielt hat (zum Beispiel mit der Einführung des Opel Insignia), gibt es letztlich  immer noch viele Baustellen, wie beispielsweise die Qualität der Fahrzeuge. Bei einem Bekannten war zum Beispiel schon nach drei Jahren eine Automatikgetriebe Instandsetzung erforderlich, die letztlich alles andere als günstig gewesen ist.

Manager der General Motors Tochter haben schon häufiger angekündigt, Opel zur Premium Marke umbauen zu wollen. Doch bis dahin ist es noch ein neuer Weg. Wie bei Spiegel Online zu lesen ist, führt Opel unter den deutschen Autoherstellern die Statistik ganz vorne an, wenn es um Rückrufe geht. In den letzten fünf Jahren soll das Unternehmen dazu angehalten gewesen sein, insgesamt 400.000 zurück in die Werkstätten zu ordern, um dann nachbessern zu können.

Um bei der Kundschaft punkten zu können, möchte Opel eine lebenslange Fahrzeuggarantie einführen. Auf zahlreichen Autoseiten und Blogs wurde mittlerweile darüber berichtet. Anfangs klang die Garantie äußerst viel versprechend: Eine lebenslange Garantie für den Erstbesitzer wurde vermutet. Doch schon kurz darauf wurde bekannt, dass es eine herbe Einschränkung gibt. Die lebenslange Garantie soll nämlich nur für die ersten 160.000 Kilometer gelten. Außerdem fallen Kosten für Ersatzteile (zumindest anteilig) schon ab einer Laufleistung von 50.000 Kilometern an.

Kein Wunder, dass sich bereits die Verbraucherschützer zu Wort gemeldet haben. Dem Autohersteller wird Täuschung vorgeworfen: Mit einer lebenslangen Autogarantie habe all dies nichts zu tun. Besonders sauer stößt die Kopplung an die Laufleistung an. Zwar könne nicht nur der Erstbesitzer profitieren, allerdings würden in solch einem Fall weitere Kosten durch eine Garantieverlängerung entstehen.

Alles in allem klingt die lebenslange Opel Garantie einfach nicht nach einer lebenslangen Garantie. Ähnliche Garantieleistungen haben andere Autohersteller ebenfalls im Programm. Wenn Opel etwas bewegen möchte, muss auf jeden Fall noch einmal nachgebessert werden. Gerade wenn man aufsteigen und Premium Hersteller werden möchte, gilt es mehr zu leisten – es sollte dann auch so viel Vertrauen in die eigenen Produkte bzw. Fahrzeuge vorhanden sein, dass man eine umfangreichere Neuwagengarantie bzw. eine richtige lebenslange versprechen kann. Zumal dies auch den Fahrzeugwert nachhaltig beeinflussen würde.

Schlagwörter: General Motors, Opel

Kommentar hinterlassen