BMW informiert über den neuen M5

In zwei Wochen will BMW auf der Auto Shanghai 2011 einen ersten Ausblick auf den neuen M5 geben. Doch schon vorab wurden Fotos sowie ergänzende Informationen im Web veröffentlicht. Schon jetzt ist klar, dass der neue BMW M5 nicht enttäuschen wird. Die Münchner haben sämtliche Register gezogen, um eine leistungsstarke und zugleich moderne Limousine zu entwickeln.

Ein guter Beitrag, der ausführlich über den neuen M5 informiert, ist bei Spiegel Online zu empfehlen. Ich verlinke den Beitrag vor allem deshalb, weil dort eine Bilderserie zu finden ist. Das Fahrzeug wird in verschiedenen Blickwinkeln abgebildet. Die ersten Eindrücke sind ganz eindeutig: Die Limousine wirkt im Vergleich zum Serienmodell deutlich sportlicher. Allerdings hat es BMW mit der Aggressivität sehr ernst genommen. Schwarze Felgen sind nicht gerade mein Geschmack, doch in Verbindung mit einer dezenten Lackierung und schlichten Felgen dürfte das Fahrzeug einiges hermachen.

Der silberfarbene Mattlack und die schwarzen Felgen lassen den BMW M5 ein wenig nach Jugendtuning aussehen. Mir persönlich gefällt dieses kühle Angeberdesign nicht so sehr, doch rein technisch betrachtet kann man es sich leisten, mit dem Auto zu protzen. Denn unter der Motorhaube findet sich ein Aggregat wieder, das ordentlich Leistung bereitstellt. Anstelle des V10-Motors gelangt künftig ein V8-Aggregat zum Einsatz. Dank satter Aufladung kommt die Leistung nicht zu kurz. Eine konkrete PS Zahl hat BMW zwar noch nicht genannt, jedoch soll die Leistung bei mindestens 555 PS liegen. Dasselbe Aggregat gelangt nämlich auch im BMW X6 zum Einsatz. Wie die Frankfurter Rundschau schreibt, könnte die Motorleistung bei bis zu 600 PS liegen.

Dank des neuen Motors will BMW den Kraftstoffverbrauch signifikant senken. Einen ergänzenden Beitrag zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß leistet auch das Doppelkupplungsgetriebe, welche das alte Automatikgetriebe ablöst. Das neue Getriebe soll dabei helfen, Kraftstoff zu sparen und gleichzeitig eine bessere Kraftübertragung zu gewährleisten, die wiederum für mehr Beschleunigung sorgt.

Bis derartige Informationen vorliegen, wird es noch eine Weile dauern. Denn auch in Shanghai lassen BMW und die M GmbH die Katze nicht ganz aus dem Sack. Die endgültige bzw. offizielle Vorstellung des Fahrzeugs soll erst im Herbst auf der IAA erfolgen. Dann wird man das endgültige Fahrzeugdesign zu sehen bekommen – und mit ein wenig Glück entscheidet man sich dann für ein etwas eleganteres Demofahrzeug.

Die Frage nach dem Preis kann ich leider noch nicht beantworten. Vermutlich wird es noch bis zur IAA andauern, bis eine Preisauskunft vorliegt. Wenn man davon ausgeht, dass die neue Version des BMW M5 mindestens so viel wie das aktuelle Modell kosten wird, sollte man mit einem Fahrzeugpreis von mindestens 86.000 Euro rechnen. Die klassische Version des BMW 5er ist da schon ein ganzes Stück günstiger.

Schlagwörter: BMW, Limousine

Kommentar hinterlassen