Welcher Pkw passt zu jungen Autofahrern am besten?

Es macht immer wieder Spaß, sich mit frisch gebackenen Autofahrern zu unterhalten. Die Fahranfänger mögen zwar auf der Straße noch nicht besonders sicher unterwegs sein, aber dafür sind sie sich umso sicherer, wenn es um das Lieblingsauto geht. Weil mein Cousin bei einer Fahrschule arbeitet, bietet sich mir häufiger die Möglichkeit, Gespräche mit Fahranfängern zu führen.

Interessant dabei: Wunsch und Realität reichen meist weit auseinander. Viele junge Menschen stehen auf die Einstiegsmodelle der Premium-Hersteller. Vor allem der Audi A3 und der BMW 1er gelten als ungemein gefragt. Die neue A-Klasse kennen die junge Leute noch nicht ganz so gut, aber ich bin mir relativ sicher, dass dieses Auto bald aufholen wird.

Allerdings sind diese Autos nur selten in den Garagen der Fahranfänger zu finden. Gerade als Neuwagen sind diese Fahrzeuge relativ kostspielig. Da finde ich es umso vernünftiger, wenn ein junger Mensch die Entscheidung trifft, sich beim Honda Händler umzusehen und dort nach einer passenden Limousine zu suchen. Den Honda Accord aus Österreich habe ich nicht umsonst verlinkt. Ein guter Freund hat diesen Kauf vor wenigen Tagen getätigt und ist sehr zufrieden. Als Jahreswagen konnte er den Accord relativ preiswert erstehen – und das sogar in Verbindung mit einer Vollausstattung.

Mir gefällt das Auto relativ gut, auch wenn ich bislang nur eine sehr kurze Runde damit gedreht habe. Das Design ist für japanische Verhältnisse extrem europäisch und somit auch wirklich schön geworden. Die Ausstattung ist top und die Motorisierung kann sich ebenfalls sehen lassen. Als Hybrid gibt es ihn zwar noch nicht, aber das wird sich eines Tages sicherlich noch ändern. Man denke nur an den Jazz Hybrid (über den ich zuvor berichtet habe), der sich wirklich sehen lassen kann.

Eine vernünftige Alternative können auch Kleinwagen sein. Wer in einer Großstadt wohnt, benötigt nicht unbedingt ein großes Fahrzeug. Im dichten Stadtverkehr kommen die großen Autos nur auf einen unnötig hohen Verbrauch. Wesentlich sinnvoller ist es, auf einen Kleinwagen oder gar Kleinstwagen zu setzen. Man hat im Verkehr deutlich weniger Stress, die Parkplatzsuche gestaltet sich leichter und außerdem verbraucht weniger Kraftstoff. Vor Überlandfahrten braucht man sich auch nicht zu fürchten, da die sich ebenfalls sicher bewältigen lassen.

Natürlich wäre es auch möglich, mit einem größeren bzw. teureren Auto zu starten. Allerdings will dies gut überlegt sein. Besser man startet mit einem Auto, das man sich auch wirklich leisten kann. Später kann man immer noch umsteigen.

Schlagwörter: Autokauf, Honda, Limousine

Eine Reaktion auf “Welcher Pkw passt zu jungen Autofahrern am besten?”

  1. […] selten auf ein wirklich großes Budget blicken. Im besagten Beitrag hatte ich dann unter anderem auf den Honda Accord verwiesen, den sich ein Bekannter erst vor kurzem zugelegt hat. Heute möchte ich noch ein weiteres Auto […]

Kommentar hinterlassen