Frage von: daniele kaiser

Wie lautet die Anhalteweg Formel?

Mit welcher Formel kann ich den Anhalteweg bzw. Bremsweg eines Autos berechnen? In der Fahrschule habe ich das mal gelernt, allerdings liegt es schon eine ganze Weile zurück, als ich die Prüfungsfragen durchgearbeitet habe. Eigentlich will ich nur wissen, welche Bremsstrecke ich ungefähr einplanen muss, damit mein Auto bei einem harsch eingeleiteten Bremsmanöver sicher zum Stehen kommt.

Antwort:

Ja, in der Fahrschule lernt man eine Formel für den Anhalteweg. Diesbezüglich gilt es erst einmal zu wissen, dass der Anhalteweg nicht mit dem Bremsweg verwechselt werden darf. Der Anhalteweg ergibt sich aus Reaktionsweg plus Bremsweg. Der Reaktionsweg bezeichnet die Strecke, die das Auto zurücklegt, während der Autofahrer reagiert und die Bremsung einleitet. Vom Erkennen der Gefahr bis zur eigentlichen Bremsung vergehen durchschnittlich 0,8 Sekunden.

Der Bremsweg wird errechnet, indem man die Geschwindigkeit durch 10 teilt und den Wert mit sich selbst multipliziert. Beim Reaktionsweg ist die Formel nicht viel schwerer: Die Geschwindigkeit wird durch 10 dividiert, dann mit 3 multipliziert. Wie schon erwähnt wurde, werden Bremsweg und Reaktionsweg addiert. Dadurch ergibt sich per Faustformel der Anhalteweg.

Nächste Frage: Welche Kosten sind beim Ausbeulen des Autos zu erwarten?