Frage von: Triforce98

Mit welchem Anziehdrehmoment werden Felgen angezogen?

Weil der letzte Reifewechsel so teuer war und ich Geld sparen möchte, werde ich meine Reifen in Zukunft selbst wechseln. Früher mit meinen ersten Autos hatte ich das auch immer so gemacht. Daher weiß ich auch noch, dass das Anziehdrehmoment der Felgenschrauben auf jeden Fall stimmen muss, damit die Felgen nicht beschädigt werden.

Allerdings weiß ich nicht mehr, welches Drehmoment benötigt wird. Kann mir hier jemand einen Tipp geben oder auch genau sagen, welcher Drehmomentwert eingestellt werden muss, damit ich die Felgen nicht beschädige, die Schrauben aber sicher halten?

Antwort:

Beim Reifenwechsel ist es in der Tat wichtig, das richtige Anziehdrehmoment einzustellen, damit die Felgen nicht beschädigt werden. Wenn man die Radmuttern von Hand anzieht und dabei keinen Drehmomentschlüssel nutzen kann, übt man zumeist eine zu hohe Kraft aus, was insbesondere bei der Montage von Alufelgen nicht empfehlenswert ist.

Welches Drehmoment erforderlich ist, schreibt letztlich der Autohersteller vor. Daher kann an dieser Stelle keine verbindliche Aussage getroffen werden. Stattdessen gilt es einen Blick in das Handbuch des Autos zu werfen.

Verallgemeinert und vollkommen unverbindlich kann ein Wert von 120 Nm / Newtonmeter genannt werden. Je nach Fahrzeug und Felgen können aber auch höhere oder niedrigere Werte gelten.

Nächste Frage: Wo kann ich eine passende Auspuffblende kaufen?