Frage von: dennis hauser

Autotür dämmen: Wie geht das am besten?

Ihr glaubt nicht, wie laut mein Auto ist. Vor allem durch die Autotüren kommt mords der Lärm durch, wenn man schnell fährt. Deshalb möchte erst einmal auf der Fahrerseite die Autotür dämmen. Sollte ich merken, dass das hilft, würde ich die anderen Autotüren dann nachträglich auch noch mit einer Dämmung versehen. Nur weiß ich gar nicht mehr so genau, wie man da am besten vorgeht. Welche Dämmmaterialien muss man hierfür verwenden?

Antwort:

Wer eine Autotür dämmen möchte, muss unbedingt darauf achten, dass geeignetes Dämmmaterial eingesetzt wird. Es gibt verschiedene Dämmmaterialien, von denen längst nicht alle geeignet sind. Bei der Dämmung von Fahrzeugtüren sind im Wesentlichen zwei Punkte von Bedeutung. Zunächst einmal ist es wichtig, dass der Dämmstoff über einen Feuerschutz verfügt und somit zur Sicherheit beiträgt. Außerdem muss die Lärmdämmung gegeben sein, weshalb man unbedingt auf Markenqualität setzen sollte.

Üblicherweise setzt man auf Dämmplatten, die zugeschnitten werden können. Diese gilt es in die Autotür einzukleben. Am besten hält man sich an die Anleitung des Herstellers oder man erkundigt sich zuvor beim Fachhändler. Wer nicht weiß, wie er die Türverkleidung ausbauen und öffnen soll, wendet sich besser an eine Kfz-Werkstatt.

Nächste Frage: Wie kann ich mit Autowerbung verdienen?