Frage von: Johannes F.

Kann man beim Auto nachträglich eine Klimaanlage einbauen?

Dummerweise verfügt mein Auto über keine Klimaanlage. Mein Onkel hat gemeint, dass man auch nachträglich eine Klimaanlage einbauen kann. Sofern das günstig möglich ist, würde ich das Auto sogar in die Werkstatt bringen und das machen lassen. Mit welchen Kosten sollte man denn ungefähr rechnen? Ach ja, ich fahre einen VW Polo Baujahr 2006.

Antwort:

Früher war es nicht immer möglich, so zu verfahren. Doch heutzutage ist es um die Möglichkeiten relativ gut bestellt. Wer eine Klimaanlage einbauen möchte, muss im Prinzip nur die eigentliche Autoklimaanlage beschaffen und diese einsetzen. Allerdings wird ein gewisses Maß an Fachwissen vorausgesetzt, weshalb man besser eine Kfz-Werkstatt aufsucht und diese mit dem Einbau beauftragt.

Wenn für das Auto im Rahmen der Sonderausstattung eine Klimaanlage erhältlich ist, hat man es vergleichsweise leicht. Aber auch sonst kann man fast immer eine nachträglich eine Klimaanlage nachrüsten. Dann gilt es auf eine Universal-Klimaanlage zurückzugreifen. Übrigens sollte man grundsätzlich mehrere Werkstätten aufsuchen und die Preise vergleichen. Wer gut vergleicht, kann ordentlich sparen.

Nach erfolgter Nachrüstung darf der regelmäßige Klimaservice nicht vergessen werden. Er ist immens wichtig. Schließlich soll die Autoklimaanlage noch lange zuverlässig funktionieren.

Nächste Frage: Wie kann man Kratzer im Lack entfernen?