Frage von: Juliane

Ist die Lendenwirbelstütze am Autositz wirklich so gut?

Da ich Rückenprobleme habe und viel mit dem Auto unterwegs bin, hat mir ein Bekannter dazu geraten, beim nächsten Auto darauf zu achten, dass eine Lendenwirbelstütze vorhanden ist. Ich habe gesehen, dass BMW und Audi tatsächlich entsprechend ausgestattete Autositze anbieten. Aber lohnt es sich, diesen Aufpreis zu bezahlen bzw. sitzt man so viel ergonomischer?

Antwort:

Man spricht auch häufig von der so genannten Lordosenstütze. Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass sie auch am Autositz einen hohen Nutzen bietet. Immerhin kann genau eingestellt werden, wie der untere Rücken im Autositz gestützt und somit auch entlastet wird. Gerade wenn man mit Rückenproblemen zu kämpfen hat, ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, sich für Autositze zu entscheiden, die über eine integrierte Lendenwirbelstütze verfügen. Der Sitzkomfort lässt sich maßgeblich steigern. Allerdings gilt es zu berücksichtigen, dass je nach Automodell längst nicht immer eine solche Stütze verfügbar ist und eine Nachrüstung ist nur selten möglich.

Nächste Frage: Lohnt sich ein zusätzlicher Luftreiniger im Auto?