Frage von: daniel

Wie gelingt die Marderabwehr am Auto?

Mindestens einmal im Jahr tobt sich ein Marder in meinem Motorraum aus und beißt in Kabel oder Schläuche. Jetzt möchte ich etwas dagegen tun und eine aktive Marderabwehr betreiben. Allerdings weiß ich nicht genau, wie ich vorgehen soll. Lohnt es sich, auf die Hausmittel zu setzen, oder soll ich lieber moderne Technik zur Abwehr des Tiers investieren. Eigentlich würde ich letzteres nicht so gern tun, weil meine Haushaltkasse knapp bemessen ist.

Antwort:

Marder stellen eine Gefahr dar, die es in der Tat nicht zu unterschätzen gilt. Im Motorraum können die Tiere einen großen und somit auch kostspieligen Schaden anrichten. Die Abwehr der Marder gestaltet sich mit Hausmitteln nicht so leicht, wie häufig angenommen wird. Tests haben ergeben, dass ausschließlich ein Gitter (das unter das Auto gelegt wird) tatsächlich helfen soll.

Falls man mit einem Marderproblem zu kämpfen hat, ist es daher besser, auf moderne Technik bzw. spezielle Systeme zur Marderabwehr zu setzen - zwar gilt es dann deutlich mehr Geld zu investieren, aber im Gegensatz zu den Hausmitteln kann ein tatsächlicher Schutz erlangt werden.

Nächste Frage: Wer tut Militärfahrzeuge gebraucht verkaufen?