Frage von: Norbert W.

Welche Kosten fallen beim Ölfilterwechsel an?

Laut Werkstatt muss man bei meinem Auto zusätzlich einen Ölfilterwechsel machen. Da ich momentan knapp bei Kasse bin, habe ich Angst vor hohen Kosten. Mit welchem Preis bzw. welchem Rechnungsbetrag muss ich wohl rechnen, wenn die bei meinem Auto den alten Ölfilter durch einen neuen Filter ersetzen?

Antwort:

Mit welchen Kosten beim Ölwechsel zu rechnen ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst soll angemerkt werden, dass wir bewusst den Ölwechsel erwähnt haben: Wenn ein Wechsel des Ölfilters ansteht, wechselt man das Motorenöl gleich mit. Einen einzelnen Ölfilterwechsel gibt es eigentlich nicht - schon gar nicht, weil man das Motoröl zuvor ablassen muss.

Dies bedeutet auch, dass gewisse Kosten entstehen. Im Wesentlichen resultieren diese aus dem neuen Öl sowie dem Preis für den eigentlichen Ölfilter. Die Arbeitskosten halten sich meist in Grenzen. Je nach Werkstatt und Fahrzeugmodell (das maßgeblich über die Ölmenge entscheidet) werden zwischen 40 und 90 Euro fällig. Mit einem Kostenvoranschlag kann man sich absichern. Übrigens lohnt es sich, die Preise verschiedener Werkstätten zu vergleichen.

Wer sich auskennt, kann den Wechsel des Motoröls sowie des Filters auch selber machen. In einem Ölwechselkanister lässt sich das alte Motorenöl sicher aufbewahren, welches man später über eine Werkstatt fachgerecht entsorgen kann.

Nächste Frage: Wo kriege ich einen Schaltknauf für den Touran her?