Frage von: simon m.

Wie erkenne ich, ob mein Auto ein Spritfresser ist?

Ich bin mir gar nichts so sicher, ob mein Auto tatsächlich so sparsam ist. Langsam aber sicher glaube ich, dass mir der Autohändler einen Spritfresser verkauft hat. Ich bin ständig am Tanken, obwohl ich sehr wenig fahre. Welche Möglichkeiten habe ich denn, um schnell und sicher herauszufinden, wie viel Benzin mein Auto schluckt. Eine Kraftstoffanzeige, die den Verbrauch anzeigt, hat der Fiat nämlich nicht.

Antwort:

So mancher Autofahrer fährt einen Spritfresser, ohne dies zu wissen. Eines der größten Probleme besteht darin, darin, dass man sich auf die Verbrauchsanzeige nicht immer verlassen kann. Teilweise bzw. je nach Fahrzeugmodell werden hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs relativ absurde Werte angezeigt.

Wer den Kraftstoffverbrauch seines Autos genau ermitteln möchte, muss anders verfahren. Am besten ist immer noch die klassische Methode, die letztendlich darin besteht, den genauen Kilometerstand bzw. die Fahrleistung erfassen und anschließend beim Tanken die Kraftstoffmenge an getanktem Benzin oder Diesel zu erfassen. So kann man ausrechnen, wie viel Kraftstoff tatsächlich verbraucht wurde. Anschließend ist klar, ob man einen Spritsparer oder eine Spritschleuder fährt.

Nächste Frage: Welche Tagfahrleuchte würdet Ihr kaufen?