Frage von: Kai Lichtermann

Ich möchte die Stoßdämpfer wechseln. Wie geht das schnell und günstig?

Leider ist mein Auto nicht durch den TÜV gekommen. Der Prüfer hat das Fahrwerk bemängelt, weil die Stoßdämpfer nicht mehr richtig federn. Man müsste sie wechseln, da sie einfach zu alt sind.

Eigentlich habe ich überhaupt kein Problem damit. Gerne lasse ich die Stoßdämpfer an meiner Karre wechseln. Es sollte halt möglichst günstig sein, damit ich nicht so viel investieren muss. Was soll ich nun machen. Eine Freundin meinte, dass manchmal günstige Gebrauchtteile eine gute Lösung sind. Wo kann die denn kaufen und dann einbauen lassen?

Antwort:

Im Grunde ist es gar nicht so schwierig, bei einem Auto die Stoßdämpfer zu wechseln. Wer dies tun möchte, muss lediglich über die richtigen Werkzeuge verfügen. Außerdem spielt Fachwissen eine wichtige Rolle. Wer sich nicht auskennt, sollte besser die Finger vom Fahrwerk lassen, weil auf den Federn ein sehr hoher Druck lasten kann. Daher ist es immer gut, den Wechsel von einer Vertragswerkstatt durchführen zu lassen.

Beim Kauf und Einbau gebrauchter Stoßdämpfer gilt es immer aufzupassen, weil sich der Zustand manchmal nur schwer einschätzen lässt. Da ist es sicherer neue Federn zu kaufen, zumal diese je nach Händler und Hersteller sowieso günstig zu haben sind.

Nächste Frage: Was sind wirklich günstige Studentenautos?