Wie Sie Bremsgestänge für den Anhänger gezielte nachkaufen

Mit einem defekten Bremsgestänge am Anhänger ist nicht zu spaßen. Zum Glück kann man Ersatzteile günstig kaufen und so Reparaturen durchführen.

Auf Anhänger, die mit einem Bremssystem ausgestattet sind, trifft man heutzutage immer häufiger. Die Leute kaufen zunehmend größere Hänger, weshalb diese schlichtweg mit Bremsen ausgestattet sein sollten. Immerhin kann eine Bremse das Maß an Sicherheit deutlich erhöhen. Dies gilt für das Fahren sowie auch das Parken. Gerade wenn man am Hang parkt, kann eine Auflaufbremse richtig viel wert sein: Der Anhänger stoppt sich selbst und übt somit deutlich weniger Schub auf das Fahrzeug aus.

Doch wie es im Leben so ist, unterliegen Bremsanlagen einem gewissen Verschleiß. Abnutzung sowie der Zahn der Zeit verkörpern Faktoren, die auf gar keinen Fall zu vernachlässigen sind. Zum einen sind es die Bremsen selbst: Trommelbremsen und Scheibenbremsen unterliegen einer gewissen Abnutzung, so dass man ab einem bestimmten Zeitpunkt dazu angehalten ist, die Anhängerbremsen zu erneuern bzw. die entscheidenden Komponenten, wie beispielsweise Bremsbeläge, zu wechseln.

Auch das Bremsgestänge kann für Schwierigkeiten sorgen

Doch nicht nur die eigentlichen Bremsen, sondern auch die daran gekoppelte Mechanik unterliegt einer Abnutzung. Dies gilt auch für das so genannte Bremsgestänge. Bei Anhängerbremsen wird auf einen Verbund aus Bremsstangen und Bremsseilen gesetzt. Je nach Hänger werden unterschiedliche Systeme eingesetzt. Diese haben jedoch eine Sache gemeinsam: Technische Schwierigkeiten lassen sich nicht immer verhindern.

Sollten die Anhängerbremsen nicht mehr zuverlässig arbeiten, geht man besser kein Risiko ein. Wer vom Fach ist bzw. sich mit Kfz-Technik auskennt, kann sich die Bremsen selbst ansehen und ggf. auch reparieren. Teilweise reicht es aus, einzelne Bremsstangen oder auch Bremsseile zu wechseln. Das Erneuern ist meistens gar nicht so schwierig, im Grunde muss es einem nur gelingen, die richtigen Anhängerteile zu kaufen.

Bei Unsicherheit erst einmal den TÜV oder eine Werkstatt aufsuchen

Wer sich nicht sicher ist, ob es überhaupt Schwierigkeiten mit der Bremsanlage gibt, kann den TÜV oder eine Anhängerwerkstatt aufsuchen. Dort befindet man sich in der Lage, die Bremsen auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Anschließend weiß man genau, was Sache ist. Sollte ein Defekt vorliegen, bietet es sich an, diesen direkt in der Werkstatt beheben zu lassen. Gerade wenn man nicht vom Fach ist, lässt man diese Arbeiten besser vom Fachmann durchführen.

Wie schon erwähnt wurde, kann man Bremsgestänge sowie auch anderes Anhängerzubehör über den Fachhandel beziehen und die Anhängerteile dann selber erneuern. Der Kauf der Anhängerteile gestaltet sich zumeist gar nicht so schwierig. Man muss letztlich nur genau wissen, welche einzelnen Ersatzteile benötigt werden. Die meisten Händler für Anhängerzubehör können die Teile relativ schnell bestellen. Wer sich online umsieht, stößt gegebenenfalls auch auf Onlineshops, in denen die direkten Anhängerersatzteile direkt verfügbar sind. Falls mehrere Shops liefern können, sollte man die Preise vergleichen, damit die Kosten nicht unnötig hoch ausfallen.