Die Dachreling für Transporte richtig einsetzen

Wenn ein Auto über eine Dachreling verfügt, kann diese für Transporte genutzt werden. Wichtig ist, das Transportgut richtig und somit sicher zu befestigen.

Es ist gar nicht so schwierig, das Autodach für Transporte zu Verwenden. Genau betrachtet ist nur eine Sache wichtig: Man muss sich in der Lage befinden, das Transportgut bzw. die zu transportierenden Gegenstände sicher auf dem Dach des Fahrzeugs zu befestigen. Um dies zu vereinfachen, sind etliche Fahrzeuge mit einer Dachreling ausgestattet. Diese verkörpert eine Art Grundgerüst bzw. eine simple Form von Dachträger, die man zur Befestigung nutzen kann.

Viele Autofahrer haben sich schon die Frage gestellt, welche konkreten Möglichkeiten existieren, um eine vorhandene Reling für Transporte zu nutzen. Im Grunde ist diese Frage leicht zu beantworten: Es gibt zwei Möglichkeiten, um eine Dachreling einzusetzen.

Eine Dachreling kann um einen Dachträger ergänzt werden

Teilweise ist es möglich, die Reling eines Autodachs als direkte Auflagefläche zu verwenden - schließlich soll das Transportgut nicht unmittelbar auf dem Autodach aufliegen. Das Dach könnte dadurch eingedrückt werden und außerdem verkratzen. Deshalb können nur vergleichsweise sperrige Güter auf diese Weise befestigt werden. Zumeist kommt man um den Einsatz einer zusätzlichen Transporthilfe bzw. eines Dachträgers nicht herum.

Gemeint ist die Montage eines Lastenträgers, der Quer über die Dachreling verläuft. Für gewöhnlich verwendet man zwei Trägerstangen, die direkt auf oder an der Reling befestigt werden. Sie schaffen eine bessere Auflagefläche, um die verschiedensten Transportgüter aufnehmen zu können. Außerdem ist es möglich, sie um spezielle Halterungen, beispielsweise für Skier, Snowboards, Dachboxen, Fahrräder usw. zu erweitern.

Die professionelle Sicherung des Transportguts ist unverzichtbar

Es ist wichtig, die jeweiligen Transportgegenstände ausreichend bzw. besonders gut zu sichern. Weder beim Beschleunigen, noch beim Bremsen, dürfen diese verrutschen. Deshalb ist es üblich, dass man entweder spezielle Halterungen einsetzt (vor allem bei Fahrrädern) oder man auf zusätzliche Befestigungshilfen wie Schnellspanner oder Spanngurte zurückgreift. Deren Einsatz ist immens wichtig, da eine ordentliche Sicherung als unverzichtbar gilt. Am besten sieht man im Handbuch des Autos nach, um dort zu erfahren, wo man überall mit den Gurten Kraft ausüben darf, damit es am Fahrzeug zu keinen Beschädigungen kommt.