Den passenden Fahrradträger fürs Auto finden

Ein guter Fahrradträger für das Auto ist zuverlässig bzw. von hoher Qualität und außerdem günstig. Deshalb ist es wichtig, Angebote genau zu vergleichen.

Nicht immer passen Fahrräder ins Auto bzw. in den Kofferraum. Je nach Größe des Fahrzeugs, Anzahl der Fahrräder sowie Anzahl der Insassen bleibt einem manchmal keine andere Möglichkeit, als auf eine andere Form des Radtransports zu setzen. Konkret bestehen zwei Möglichkeiten: Entweder man packt die Räder hinter das Auto bzw. hinter die Heckklappe oder man verfrachtet sie ganz einfach auf das Fahrzeugdach.

Wie man sich entscheidet, hängt in erster Linie vom persönlichen Geschmack sowie der Höhe des Fahrzeugs ab. Sollte man einen Transporter oder Van fahren, so ist vollkommen klar, dass es wenig Sinn macht, das Dach um einen Fahrradträger zu ergänzen. Stattdessen greift man besser auf einen Heckträger zurück.

Fahrradträger für Autos gibt es in großer Auswahl

Wollte man früher für sein Auto einen Fahrradträger kaufen, so hatte man nicht gerade viele Möglichkeiten. Die Auswahl war stark eingeschränkt, weil es nur wenige Hersteller gab, die mit entsprechenden Trägern aufgewartet haben. Heutzutage sieht die Situation vollkommen anders aus. Mittlerweile ist das Angebot so groß, dass es einem gar nicht immer leicht fällt, sich auf einen bestimmten Radträger festzulegen.

Wie bereits deutlich gemacht wurde, gilt es bei der Auswahl ein wenig aufzupassen. Wer einen Auto Fahrradträger kaufen will, sollte zunächst auf das Fahrzeug bzw. dessen Höhe achten. Die meisten Leute wissen jedoch zum Glück ganz genau, wie sie an ihrem Auto die Räder am besten transportieren können.

Es lohnt sich, Preise zu vergleichen

Ob man nun einen Fahrradträger für Auto kaufen möchte, der auf dem Autodach oder am Fahrzeugheck befestigt wird, ist egal: In beiden Fällen ist das Spektrum an Möglichkeiten groß bemessen. Allerdings ist es wichtig, sich im Vorfeld zu informieren und eine bewusste Auswahl zu tätigen. Es ist ganz klar, dass man zwei wesentliche Punkte berücksichtigen muss, damit man später zufrieden ist.

Zunächst einmal ist es wichtig, auf Qualität zu setzen. Man sollte nicht an der falschen Stelle sparen: Die Räder müssen letztlich absolut sicher am Fahrzeug befestigt sein. Deswegen sollte man grundsätzlich nur Markenware kaufen. Des Weiteren lohnt es sich, die Preise einzelne Hersteller und natürlich auch Händler zu vergleichen. Der Vergleich der Preise ist wichtig, denn nicht selten lassen sich die Kosten deutlich senken, wenn man im Web preise vergleicht und dann online günstig einkauft.