Woran Sie gute Hundeanhänger erkennen

Wer einen Hundeanhänger kaufen möchte, sollte ganz bewusst auf Qualität setzen. Beim Hundetransport geht Sicherheit nun einmal vor.

Wenn ein Hund mitgenommen werden soll, so steht für die meisten Hundehalter fest, dass der Hund mit in das Auto gehört. Schließlich gibt es heutzutage Gurte, mit denen man die Tiere im Fahrzeug ordnungsgemäß sichern und somit auch problemlos mitnehmen kann. Man denke nur an den Hundegurt, der schon sehr preiswert erhältlich ist. Ebenso beseht die Möglichkeit, Hundetransportboxen im Kofferraum anzubringen, so dass man ggf. sogar mehrere Hunde im Auto mitnehmen kann.

Dennoch gibt es gewisse Grenzen. Wird die Anzahl der Tiere zu groß, gilt es einen anderen Weg zu finden. Einer dieser Wege besteht darin, auf den Hundeanhänger zu setzen. Dieser gilt nach wie vor als sehr gefragt, da er gewisse Vorzüge mit sich bringt. Hierzu zählt vor allem die Tatsache, mehrere Tiere transportieren zu können. Außerdem ist der Komfort, den die Hunde hierbei erleben können, weitaus größer, als viele Leute annehmen. Dies trifft zumindest dann zu, wenn man einen guten Anhänger wählt, der von einem der führenden Hersteller stammt.

Die Vorteile der Hundeanhänger im Überblick

Ein wesentlicher Vorteil entsprechender Hänger wurde bereits genannt: Im Anhänger ist es möglich, eine größere Anzahl an Hunden sicher zu transportieren. Standardmäßig gibt es Anhänger, die bis zu vier Hunde aufnehmen können. Sonderanfertigungen erlauben den Transport von noch mehr Tieren. Zugleich steht Stauraum für weiteres Equipment bzw. Hundezubehör zur Verfügung. Gerade wenn man Wettkampfhunde besitzt und man an Wettkämpfen häufig teilnimmt, kann dies eine große Entlastung sein. Einmal ganz davon abgesehen, auch Futter etc. sicher transportieren zu können.

Zugleich werden aber auch hohe Anforderungen gestellt. Natürlich muss für das Tier ein ausreichender Platz gegeben sein. Zugleich ist eine solide Isolierung unverzichtbar, was für Temperaturen und Lärm geht. Schließlich darf es im Hänger nicht zu laut und auch nicht zu warm oder zu kalt werden. Außerdem setzen namhafte Hersteller auf speziell gefederte Achsen, damit ein ruhiges Laufverhalten erzeugt wird und die Tiere im Hänger möglichst wenigen Stößen und Vibrationen ausgesetzt sind.

Einstiegen sollten ihren Anhänger erst einmal mieten

Häufig wissen die Leute nicht so genau, ob es sich für sie lohnt, einen Hundeanhänger zu kaufen. Die Preise für gute Anhänger sind nicht zu unterschätzen. Gleichzeitig wissen die Leute nicht, ob sie und ihre Hunde mit dieser Art des Hundetransports wirklich zurechtkommen. Deshalb ist es meistens am besten, am Anfang erst einmal einen Anhänger zu mieten. Sollte es mit dem Hundehänger gut klappen, kann man immer noch selbst einen Hundetransportanhänger kaufen. Wer eine Vermietung für entsprechende Hänger aufsucht, sollte auf die Zusatzleistungen achten. Seriöse Vermieter bieten beispielsweise nur desinfizierte Anhänger an, damit die Hunde keinem zusätzlichen Risiko ausgesetzt sind.

Zur Senkung der Kosten besteht die Möglichkeit, einen gebrauchten Anhänger zu kaufen. Gebrauchte Hänger sind günstiger erhältlich, wobei man dafür beim Auswählen gut aufpassen muss. Natürlich müssen Ausstattung und Zustand überzeugen, weshalb es immer gut, entsprechende Hänger erst einmal genau in Augenschein zu nehmen, bevor man sich für einen Kauf entscheidet.