Der Weg zum günstigen Rückwärtskipper als Anhänger

Manchmal kommt nur ein Anhänger in Frage, der als Rückwärtskipper arbeitet. Man braucht solche Hänger nicht immer kaufen. Das Mieten ist heutzutage günstig.

Mit einem klassischen Pkw Anhänger stößt man unter Umständen schnell an gewisse Grenzen. Besonders beim Abladen können schnell gewisse Einschränkungen bestehen. Sollte man beispielsweise Schutt abladen wollen, so ist es oftmals von ganz großem Vorteil, wenn man einen so genannten Rückwärtskipper nutzen kann. Hierbei handelt es sich um einen Hänger, dessen Ladefläche nach hinten aufgestellt bzw. geneigt werden kann. Somit rutscht das Frachtgut zumeist von selbst von der Ladefläche.

Zweifelsfrei ist es eine tolle Sache, wenn man sich in der Lage befindet, einen solchen Hänger nutzen zu können. Doch nur die wenigsten besitzen derartige Anhänger. Selbst für Unternehmen lohnt es sich nicht immer, einen kippbaren Anhänger zu kaufen. Wegen der Anschaffungskosten gilt es immer genau abzuwägen, ob man sich für einen Kauf entscheidet, oder ob man den Hänger besser mietet.

Wie Sie einen guten Anhänger kaufen

Sollte man den Hänger häufiger einsetzen müssen, so empfiehlt es sich verständlicherweise, einen Kauf zu tätigen. Dann ist es ratsam, sich bewusst für Qualität zu entscheiden. Der gesamte Kipper sollte zuverlässig arbeiten, damit es zu keinen unnötigen Ausfällen kommt. Der Erwerb von Markenqualität ist deshalb immer eine gute Sache. Hänger von etablierten Herstellern, wie beispielsweise Böckmann oder Humbaur, stellen daher immer einen guten Kauf dar.

Wenn die Kosten für einen neuen Kipphänger zu hoch bemessen sind, bleibt noch die Möglichkeit, diesen gebraucht zu kaufen. Gebrauchte Anhänger stellen zweifelsfrei eine Alternative zum Kauf neuer Hänger dar. Immerhin lassen sich deutliche Preisvorteile erzielen und Einschränkungen hinsichtlich Qualität oder Nutzbarkeit müssen trotzdem nicht auftreten - zumindest wenn im Vorfeld eine gute Auswahl getroffen wird. Über Autobörsen und Marktplätze lassen sich gute Angebote für Gebrauchtanhänger ausfindig machen.

Alternative: Den Rückwärtskipper mieten

Andererseits muss sich ein Kauf nicht immer lohnen. Sollte man den Rückwärtskipper nur einmalig oder voraussichtlich nur selten benötigen, so macht es wenig sinn, gleich einen eigenen Hänger zu kaufen. Dann ist es verständlicherweise besser, diesen ganz einfach zu mieten.

Letzteres gestaltet sich heutzutage relativ einfach. Eine gute Anhängervermietung ist heutzutage in jeder Region schnell gefunden. Falls es mehrere Anhängervermietungen gibt (was fast immer der Fall ist) sollte man auf jeden Fall die Preise im Vorfeld vergleichen. Wer Kostenvoranschläge einholt, kann meist die Kosten deutlich senken und somit viel Geld sparen.