Wie Sie vernünftige Transportboxen kaufen

Bei Transportboxen gilt es auf Ausstattung und Qualität zu achten, damit beim Transport alles glatt läuft. Die Preise sollte vorher ausführlich vergleichen.

Wer Hunde oder Katzen im Auto transportieren möchte, ist gut damit beraten, auf entsprechende Boxen zu sichern. Immerhin kann auf diesem Weg ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit erlangt werden. Zwar sind die Boxen beim Kauf nicht immer günstig, doch langfristig macht sich die Anschaffung auf jeden Fall bezahlt.

Zu den Vorzügen zählt vor allem die Tatsache, die Boxen im Kofferraum aufstellen und befestigen zu können. Die Rücksitzbank bleibt somit frei, wodurch im Endeffekt mehr Platz geschaffen wird. Zugleich ist es möglich, die Tiere sicher unterzubringen. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, dass man ohnehin dazu gezwungen ist, seine Ladung ausreichend zu sichern. Aus Sicht des Gesetzgebers werden auch Haustiere mit Frachtgut gleichgesetzt, weshalb eine ausreichende Ladungssicherung als unverzichtbar gilt. Im Übrigen geht es dabei nicht nur um die Sicherheit der Tiere. Es soll verhindert werden, dass sie beispielsweise bei einem starken Bremsmanöver durch das Fahrzeug geschleudert werden. Dabei könnten sie selbst sowie auch die Fahrzeuginsassen verletzt werden.

Bei Transportboxen unbedingt auf die Qualität achten

Die Auswahl an Boxen für Tiertransporte ist inzwischen groß. So unterscheiden die Hersteller und Händler zum Beispiel zwischen Hundetransportboxen und Katzentransportboxen. Zugleich sind die einzelnen Boxen und Käfige in ganz unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, weshalb einige Interessenten verunsichert sind und nicht genau wissen, welche Variante sie am besten kaufen sollen.

Grundsätzlich kann in diesem Zusammenhang gesagt werden, dass es falsch ist, nur auf die Preise zu schauen. In erster Linie ist es wichtig, auf die Eignung zu achten. So muss beispielsweise die Möglichkeit bestehen, die Box sicher im Fahrzeug zu verankern. Außerdem dürfte vollkommen klar sein, dass für die Tiere ausreichend Platz vorhanden sein muss. Nicht außer Acht zu lassen ist auch die Beschaffenheit. Am Ende kommt es darauf an, dass eine Transportbox auch eine entsprechende Nutzungsdauer mit sich bringt. Hochwertige Kunststoffboxen stellen beispielsweise eine gute Wahl dar. Wer die bestmögliche Qualität erwerben möchte, entscheidet sich für Aluboxen. Boxen aus Aluminium sind leicht und zeichnen sich durch eine hohe Stabilität aus.

Vorsicht bei gebrauchten Boxen

Zur Senkung der Kosten spielen einige Interessenten mit dem Gedanken, ihre Transportboxen nicht neu, sondern gebraucht zu kaufen. Allerdings gilt es gerade dann vorsichtig zu sein, wenn es um den Transport von Tieren geht. Bei Haustieren wie Hunden und Katzen spielt das Thema Hygiene eine wichtige Rolle. Nur wenn der Zustand stimmt und die Boxen gründlich gereinigt und desinfiziert wurden, empfiehlt sich ein Kauf.

Zumal neue Käfige oder Boxen recht günstig sein können. Im Endeffekt ist alles eine Frage des Einkaufs. Wer auf den richtigen Händler setzt, kann von niedrigen Preisen profitieren und somit die Kosten ohnehin senken. Schließlich muss man ja nicht unbedingt in der regionalen Zoohandlung einkaufen. Wer nach guten Onlineshops sucht, ist letztlich günstiger dran.