wirkliche Tipps zur Gebrauchtwagenpreisermittlung

Hier finden Sie alle Möglichkeiten der Gebrauchwagenpreisermittlung in der Übersicht. Sogar kostenlose Fahrzeugbewertungen sind heutzutage online möglich.

Beim Kauf von Neufahrzeugen besteht im Hinblick auf den Fahrzeugpreis absolute Klarheit, immerhin nennen die Autohersteller und den Händler einen Listenpreis. Anders sieht es hingegen beim Kauf von Gebrauchfahrzeugen aus: Wer einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, benötigt natürlich einen Richtwert, mit dem er in die Kaufpreisverhandlungen gehen kann. Nur wenn man diesen Fahrzeugwert im Hinterkopf hat, kann man vernünftige Verhandlungen führen und einen guten Preis erzielen - selbiges gilt natürlich auch dann, wenn man seinen Gebrauchtwagen verkaufen möchte.

Um Gewissheit über den Autowert zu erlangen, führt man am besten eine Gebrauchtwagenpreisermittlung durch. Bevor man lange spekuliert, verschafft man sich lieber diese Gewissheit, um bei den Verhandlungen um den Kaufpreis auf der sicheren Seite zu sein. Denn sobald man zumindest den groben Gebrauchtwagenwert kennt, kann man sich nicht mehr über den Tisch ziehen lassen, ganz egal ob man als Käufer oder Verkäufer auftritt.

Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang die Fragen, wie man eine Preisermittlung bei einem Gebrauchtwagen durchführt. Gerade private Autokäufer sind sich häufig unsicher, weil sie noch nie zuvor eine Gebrauchtwagenpreisermittlung vorgenommen haben. Allerdings kann bereits an dieser Stelle gesagt werden, dass es im Grunde genommen ganz einfach ist, eine Fahrzeugwertermittlung durchzuführen.

Am einfachsten und sichersten ist es natürlich, wenn man eine professionelle Autobewertung durchführt oder durchführen lässt. Für Käufer kommt hier fast ausschließlich die Onlinebewertung in Frage. Unternehmen wie zum Beispiel Schwacke oder Dat bieten über das Internet eine Fahrzeugbewertung an. Diese kostet zwar meist ein paar Euro, ist aber dennoch vergleichsweise günstig und zudem auch recht präzise. Daher ist die Durchführung einer solchen Bewertung auf jeden Fall empfehlenswert.

Als Verkäufer des Gebrauchtwagens kann man noch einen Schritt weitergehen. Wenn man es genau wissen möchte, lässt man ein richtiges Wertgutachten - also inklusive Besichtigung durch einen Sachverständigen - durchführen. Dieser sieht sich das Fahrzeug vor Ort an und stellt abschließend sogar ein schriftliches Gutachten aus. Allerdings ist anzumerken, dass diese Leistung mit höheren Kosten verbunden ist.

Wer sparen und kein Geld ausgeben möchte, kann die Gebrauchtwagenpreisermittlung auch online mit Hilfe von Autobörsen durchführen. Hierbei gilt es nach vergleichbaren Gebrauchtfahrzeugen zu suchen, deren Preise als Richtwert herangezogen werden können. Diese Methode ist natürlich nicht ganz so genau, kann aber trotzdem weiterhelfen.