So ist der Ablauf beim Importwagen Kauf

Es ist ganz einfach, einen Importwagen zu kaufen. Jeder kann einen Fahrzeugimport selbst durchführen. Aber eine Autovermittlung ist dennoch empfehlenswert.

Heutzutage sind sich sehr viele Autokäufer der Tatsache bewusst, dass sie beim Kauf eines Autos einen ganzen Batzen Geld sparen können, wenn sie das Fahrzeug nicht bei einem Händler in Deutschland kaufen, sondern sich stattdessen für den Erwerb eines Importwagens entscheiden. Wer sich beim Autokauf für ein Importfahrzeug oder auch ein Reimportfahrzeug entscheidet, spart zumeist viel Geld.

Obwohl die Ersparnis sehr groß sein kann, gibt es dennoch viele Personen, die sich an den Kauf nicht so richtig herantrauen. Verwunderlich ist dies nicht, schließlich macht es einen Unterschied, ob man ein Auto beim Händler um die Ecke kauft, oder ob man es bei einem Autohaus erwirbt, das sich im Ausland bzw. in einem EU-Mitgliedstaat befindet. Vor letzterem schrecken viele zurück.

Dabei ist der Ablauf beim Kauf gar nicht so kompliziert: Heutzutage kann man einen Importwagen kaufen, ohne einen großen Aufwand betreiben zu müssen. Dieser Umstand ist vor allem auf die Handels- und Steuerabkommen zurückzuführen, die zwischen den einzelnen EU-Staaten gelten. Diese Abkommen ermöglichen einen schnellen, unkomplizierten und vor allem auch günstigen Handel. So ist es zum Beispiel möglich, Importfahrzeuge oder Reimportfahrzeuge nach Deutschland einzuführen, ohne dass zusätzliche Steuern oder Zölle anfallen. Im Grunde genommen muss man sich lediglich einen günstigen Autohändler im Ausland suchen und dort das Fahrzeug kaufen – dabei spielt es noch nicht einmal eine Rolle, ob man einen Neuwagen oder einen Gebrauchtwagen kaufen möchte.

Die größte Arbeit besteht darin, die Fahrzeugpapiere für den Importwagen umschreiben zu lassen. Dies bedeutet, dass ein paar Behördengänge erforderlich sind. Weil sich die meisten Leute für diese Arbeit nicht sonderlich begeistern können und sich häufig auch unsicher sind, ist es zumeist besser, den Importwagenkauf nicht selbst durchzuführen, sondern sich stattdessen an eine Autoagentur bzw. eine Autovermittlung zu wenden. Diese übernimmt dem Import des Fahrzeugs, indem sie sich auf die Suche nach einem günstigen Autohändler im Ausland begibt und anschließend weitere Aufgaben, wie zum Beispiel die Fahrzeugüberführung und die Umschreibung der Fahrzeugpapiere übernimmt. Auf diese Weise bleibt einem als Käufer eine Menge Arbeit erspart: Letzten Endes kann man seinen Importwagen direkt bei der Agentur in Empfang nehmen und zumeist spart man auch noch Geld, weil die Agentur das Auto günstiger kauft.