Den Listenpreis für ein Auto herausfinden

Es gibt einen Listenpreis für jedes Auto. Sowohl für Neuwagen, als auch Gebrauchtwagen können Listenpreise ermittelt werden und zur Orientierung dienen.

Verhandlungen über den Kaufpreis sind heutzutage beim Autokauf vollkommen üblich. Es gibt so gut wie keinen Käufer, der den Preis des Händlers anstandslos akzeptiert. Stattdessen wir über dein Fahrzeugpreis gehandelt, immerhin kann man auf diese Weise den Preis durchaus senken und somit bares Geld sparen. Allerdings kann man natürlich nur dann gut handeln, wenn man über den Preis des Fahrzeugs genau Bescheid weiß.

Wenn es um die Preisverhandlungen von Neufahrzeugen geht, hat man es vergleichsweise einfach. In solch einem Fall kann man sich nämlich am Listenpreis orientieren: Dieser wird direkt vom Autohersteller festgesetzt und kann auf unterschiedlichem Wege in Erfahrung gebraucht werden. Zumeist kann man den Listenpreis für das Auto direkt online bzw. auf der Website des Autoherstellers abrufen.

Beim Kauf von Gebrauchtwagen hat man es nicht ganz so einfach. Wenn man solch einem Auto den Listenpreis erfahren möchte, gilt es einen etwas größeren Aufwand zu betreiben. Dies liegt schlichtweg daran, dass kein Hersteller des Preis festschreibt, sondern ausschließlich der Markt über die Höhe des Preises entscheidet: Wird ein Auto besonders häufig nachgefragt, kann es zum Beispiel immer noch einen hohen Preis erzielen.

Dennoch gibt es auch für Gebrauchtwagen entsprechende Listenpreise. Diese werden von Unternehmen geführt, die sich auf die Fahrzeugbewertung spezialisiert haben, oder die schlichtweg den Gebrauchtwagenmarkt beobachten und genau dokumentieren, zu welchen Preisen bestimmte Automodelle gehandelt werden. Allerdings ist anzumerken, dass diese Daten nur selten kostenlos abgerufen werden können. Die meisten Autobewerter und Marktbeobachter geben Informationen über Fahrzeuge nur selten kostenlos heraus. In der Regel müssen die Fahrzeugpreise explizit angefragt werden.

Vor allem Autohändler arbeiten gerne mit diesen Daten. Sie kaufen zum Beispiel CDs, auf denen der Listenpreis für fast jedes Auto abgerufen kann. Üblicherweise werden diese Datenbanken einmal im Jahr herausgegeben und können für vergleichsweise wenig Geld gekauft werden. Sofern man einen Autohändler kennt, kann man den Wert eines Fahrzeugs womöglich auch kostenlos erfragen. Ansonsten gilt es eine Liste zu kaufen oder man durchsucht die Fahrzeugbörsen im Internet um dort einige Vergleichsfahrzeuge zu finden und den Listenpreis des Autos zu erfahren.