Wie Sie ein Nummernschild reservieren

Ein Nummernschild zu reservieren ist nicht schwer. Für Auto, Motorrad und andere Kraftfahrzeuge lassen sich Wunschkennzeichen schnell sichern.

Es scheint nur noch vergleichsweise wenige Autofahrer zu geben, die sich mit einem Kfz-Kennzeichen zufrieden geben, das mehr oder weniger von der Stange kommt bzw. zufällig vergeben wird. Die meisten Fahrzeugbesitzer ziehen es vor, ein Wunschkennzeichen zu erhalten und somit einen Einfluss auf das Kennzeichen zu nehmen. Besonders beliebt ist es beispielsweise, die eigenen Initialen auf dem Kennzeichen unterzubringen, um es sich dadurch besser merken zu können.

Der Erhalt eines solchen Kennzeichens gestaltet sich im Grunde relativ einfach. Beim Zulassen gilt es auf der Zulassungsstelle lediglich anzugeben, dass man ein entsprechendes Kennzeichen erhalten möchte. Dann wird vor Ort überprüft, ob die gewünschte Kombination noch verfügbar ist. Da ist nicht immer der Fall ist, sollte man sich am besten schon im Vorfeld mehrere Möglichkeiten überlegen, damit sich die Zulassung nicht zu sehr hinzögert.

Einige Leute wünschen sich eine Reservierung

So manchem angehenden Fahrzeugbesitzer ist es lieber, sich das gewünschte Kennzeichen schon im Vorfeld zu reservieren. Bei den meisten Landratsämtern besteht die Möglichkeit, wobei anzumerken ist, dass es jeweils auf die entsprechende Zulassungsstelle ankommt.

Allerdings kann eine solche Reservierung keine lange Zeit im Voraus erfolgen. Wer ein Nummerschild reservieren möchte, kann dies nur wenige Tag vor der eigentlichen Zulassung des Fahrzeugs tun. Die Ämter wollen mit dieser Regelung sicherstellen, dass bestimmte Kennzeichen nicht auf lange Zeit geblockt werden.

Wie man ein Nummernschild reservieren kann

Auf welche die eigentliche Reservierung vorzunehmen ist, hängt ganz von der jeweiligen Zulassungsstelle ab. Es gibt einige Landratsämter, die ausschließlich eine persönliche Reservierung erlauben, beispielsweise indem man vor Ort erscheint oder man telefonisch reserviert. Andere Zulassungsstellen erlauben es hingegen, eine Nummernschildreservierung online bzw. über das Internet vorzunehmen.

Gerade bei den Reservierungen über das Internet gilt es aufzupassen. Die einzelnen Systeme können teilweise sehr unterschiedlich sein. Auf der einen Seite gibt es Reservierungssysteme, die eine Überprüfung dahingehend erlauben, ob das gewünschte Kfz-Kennzeichen tatsächlich verfügbar ist. Andere Systeme erlauben hingegen eine Reservierung, ohne eine solche Überprüfung durchzuführen. Unter Umständen kann es dann passieren, dass man sich zwar ein Nummernschild reserviert hat, dieses aber trotzdem nicht verfügbar ist.

Was die Kosten für das Reservieren von Nummernschildern betrifft, so kommt es auch hier ganz auf das System an. Gerade wenn die Möglichkeit besteht, eine richtige Verfügbarkeitsprüfung durchzuführen, entstehen fast immer auch Kosten. Diese sind meist bei der eigentlichen Zulassung zu entrichten. Es gibt aber auch einige Zulassungsstellen, die diesen Service kostenlos anbieten.