Per Airbrush Lackierung das Auto schön individualisieren

Mit einer Airbrush Lackierung ist es möglich, Karosserieteile eindrucksvoll zu individualisieren. Allerdings dürfen nur Profis an Werk gelassen werden.

Die Aufwertung und Veredelung eines Autos kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Letztlich existieren viele unterschiedliche Möglichkeiten, denen man sich bedienen kann. Unter anderem ist es möglich, auch die Autolackierung ein wenig zu veredeln, nämlich indem man sie stellenweise verändert und überlackiert. Gemeint ist die Airbrush Lackierung, die ihren Ursprung im Tuningbereich hat und dort auch immer noch am häufigsten praktiziert wird.

Diese besondere Art der Autolackierung erfreut sich mittlerweile einer sehr großen Beliebtheit. Es gibt immer mehr Autobesitzer, die mit dem Gedanken spielen, einzelnen Karosserieteile ihres Fahrzeugs airbrushen bzw. auf diese Weise lackieren zu lassen. Das Interesse ist vor allem deshalb so groß, da es im Grunde genommen kaum eine andere Möglichkeit gibt, sein Fahrzeug so individuell zu verändern und gleichzeitig die eigene Persönlichkeit sowie auch die Persönlichkeit des Autos zu Ausdruck zu bringen.

Motorhaube und Tankdeckel lassen Autobesitzer häufig airbrushen

Es gibt einige Teile der Autokarosserie, die besonders häufig bzw. vorzugsweise per Airbrush lackiert werden. Hierzu zählen die Motorhaube und der Tankdecke. Die meisten Tuning-Einsteiger entscheiden sich zunächst einmal für den Tankdeckel. Das so genannte Tankdeckel-Airbrush ist gleich aus mehreren Gründen so beliebt. Der erste Grund besteht darin, dass eine Airbrush Lackierung dieser Art noch vergleichsweise dezent ist und das Fahrzeug dennoch individualisiert. Außerdem dürften die Kosten nicht außer Acht gelassen werden: Das Lackieren bzw. Airbrushen der Motorhaube ist wesentlich kostspieliger.

Eine Airbrush Lackierung sollte grundsätzlich vom Profi durchgeführt werden

Gleichzeitig sind es die Kostengründe, die viele Leute dazu bringen, selbst Hand anzulegen und bestimmte Teile der Karosserie zu lackieren. Allerdings geht dieses Konzept längst nicht immer auf: Das Airbrushen will gelernt sein. Man kann es nicht von heute auf morgen erlernen und erstklassige Lackierarbeiten erschaffen. Es bedarf einer ganzen Menge an Erfahrung, bis man eine Airbrush Lackierung am Auto so umsetzen kann, dass sie wirklich überzeugt.

Deshalb ist es umso wichtig, sich auf die Suche nach einem erfahrenen Lackierer zu begeben. Übrigens kann das Internet hierbei eine große Hilfe sein. Man muss die Autoteile nämlich nicht zwingend vor Ort airbrushen lassen. Besonders Tankdeckel können auch anderswo lackiert werden: Über das Web ist es möglich, erfahrene und vor allem günstig arbeitende Lackierer zu finden, denen man die Teile auf dem Postweg zusendet.