Wie man das Auto lackieren richtig macht

Wer sein Auto lackieren möchte, sollte von Beginn an professionell vorgehen. Selber lackieren ist möglich, doch manchmal ist Profi-Arbeit einfach besser.

Nicht jeder Autobesitzer ist mit der Lackierung seines Fahrzeugs zufrieden. Es gibt verschiedene Gründe, die letztlich für die Unzufriedenheit verantwortlich sein können. In so gut wie allen Fällen ist eine der beiden folgenden Ursachen der Auslöser: Entweder die Autobesitzer mögen die Farbe des Fahrzeugs grundsätzlich nicht, oder der Lack befindet sich in einem vergleichsweise schlechten Zustand, was letztlich zum Unmut führt.

Wer sich mit der Lackfarbe seines Autos nicht anfreunden kann oder schlichtweg mit dem Zustand des Lacks unzufrieden hat, kann dies jederzeit ändern. Im Grunde ist die Problemlösung ganz einfach: Man muss das Auto lackieren und schon ist das Problem gelöst.

Das Lackieren des Autos sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen

Die Einstellung gegenüber diesem Thema ist zum Teil sehr verschieden. Ältere Autofahrer sind oftmals zurückhaltend - wohingegen jüngere Autofahrer häufig sehr schnell mit dem Gedanken spielen, das Fahrzeug zu lackieren und oftmals auch innerhalb kürzester Zeit der Wunschfarbton gefunden ist.

Allerdings sollte man ein solches Vorhaben nicht überstützen. Zunächst einmal sollte man sich genau überlegen, ob es sich überhaupt lohnt, das eigene Auto noch zu lackieren. Insbesondere das Fahrzeugalter sollte man bei den Überlegungen berücksichtigen: Längst nicht immer rechnet es sich, diesen Schritt zu gehen. Unter Umständen ist es besser, auf eine neue Autolackierung zu verzichten und noch so lange zu warten, bis das nächste Fahrzeug angeschafft ist.

Selber lackieren ist nicht ganz so einfach

Weil eine professionell durchgeführte Lackierung des Autos nicht unbedingt günstig ist, gibt es viele Autobesitzer, die ihr Auto selber lackieren möchten. Allerdings ist dies nur selten empfehlenswert: Wer ein gutes Ergebnis bzw. einen schön aufgetragenen Autolack erzielen möchte, muss sehr erfahren sein und den Umgang mit der Lackierpistole beherrschen. Dies tun jedoch nur die wenigsten. Deshalb ist es zumeist alles andere als empfehlenswert, diese Variante zu wählen.

Fast immer ist es besser, sich an eine Lackierwerkstatt zu wenden und das Auto von Profis bzw. von erfahrenen Lackierern lackieren zu lassen. Logischerweise zieht dies höhere Kosten nach sich. Aber dafür kann sich das spätere Ergebnis auch sehen lassen. Anstatt selbst zu lackieren, geht man bei wertvollen Autos besser diesen Weg. Die erzielbare Lackqualität ist es am Ende einfach wert.