Mit Chromlack beeindruckende Effekte erzielen

Wer auf hochwertigen Chromlack setzt, kann Autoteile mit gutem Gewissen lackieren. Es ist nur wichtig, bei der Auswahl des Lacks auf Qualität zu setzen.

Die Meinungen über Chrom im Auto- und insbesondere im Tuning-Bereich reichen sehr weit auseinander. Die einen können dem Chrom-Look nicht sonderlich viel abgewinnen, die anderen finden ihn besonders toll. Letztlich handelt es sich hierbei um eine Frage des persönlichen Geschmacks. Sofern man sich für Chromteile am Fahrzeug begeistern kann, sollte man sich nicht davon abhalten lassen, diese anzubringen bzw. die gewünschten Kfz-Teile zu verchromen.

Beim Verchromen handelt es sich um das klassische Verfahren, bei welchem das Chrom galvanisch auf die Oberflächen der Teile aufgetragen wird. Allerdings ist es nicht immer möglich, Chrom auf diesem Weg aufzutragen. So mancher Autobesitzer spielt deshalb mit dem Gedanken, Chromlack zu verwenden.

Gegenüber Chromlack sind viele Autobesitzer erst skeptisch

Das Auftragen eines entsprechenden Lacks stellt eine der besten Lösungen dar – wobei schon an dieser Stelle darauf hingewiesen werden muss, dass es auch immer ganz darauf ankommt, wo bzw. auf welche Teile der Autolack aufgetragen werden soll. Auf Teilen der Karosserie stellt der Auftrag kein Problem dar. An Felgen sollte man sich jedoch nicht wagen: In diesem Bereich gilt es anders zu verfahren, weil der Lack den Belastungen nicht lange genug standhalten würde.

Die Skepsis gegenüber Chromlacken ist übrigens groß. Viele Leute nehmen an, dass die Lacke eher nach einem Silberfarbton aussehen, als nach Chrom. Allerdings ist es beeindruckend, was die Lackhersteller heutzutage zu leisten vermögen. Feinste Partikel, die sich im Lack befinden, erzeugen letztlich den Effekt. Sofern man sich beim Lackieren für einen hochwertigen Chromlack entscheidet, kann man gute Ergebnisse erzielen. Die guten Lacke kommen auf einen Glanz, der bis zu 95 Prozent an den Glanz von echtem Chrom heranreicht.

Beim Lackieren gilt es sehr professionell zu arbeiten

Einen starken Einfluss auf die Chrom-Optik nimmt die eigentliche Lackiermethode. Es ist ganz wichtig, dass der Lack sehr gleichmäßig aufgetragen wird. Daher ist es immer besser, solche Speziallacke von einem Experten auftragen zu lassen – so lassen sich nun einmal die besten Ergebnisse erzielen. Eine wirklich feine Zerstäubung lässt sich nur in der Lackierkabine erzielen.

Den Lack selbst kann man natürlich auch privat kaufen und somit oftmals bares Geld sparen. Im Internet finden sich heutzutage etliche Fachhändler wieder, die eine große Auswahl an Autolacken im Sortiment haben und unter anderem auch Chromlack verkaufen. Allerdings sollte nicht nur auf den Preis geachtet werden. Gerade bei solch besonderen Lacken gilt es der Qualität stets den Vorrang zu geben.