Lackieranlage anschaffen und professionell lackieren

Privat und gewerblich kann man sich eine gute Lackieranlage kaufen. Erfahren Sie hier, worauf es beim Kauf von Kabine und Lackiertechnik ankommt.

Wenn Fahrzeuge auf hohem Niveau bzw. professionell lackiert werden sollen, kommt man um den Einsatz hochwertiger Lackiertechnik nicht herum. Konkret bedeutet dies, dass man neben anständigen Lackierpistolen und Düsensätzen unter anderem auch auf eine Lackieranlage zurückgreifen muss. Um genau zu sein, verkörpert eine solche Anlage eine Art Komplettlösung, die Kabine, Lüftung, Kompressor, Spritzpistolen etc. einschließt. Alles in allem kann gesagt werden, dass es um eine Menge Technik geht.

Zum Teil ist es wirklich beeindruckend, unter welchen Bedingungen einige Leute ihre Fahrzeuge selber lackieren. In Hinterhöfen oder Garagen werden Autos lackiert. Selbstverständlich kann man auf diese Weise verfahren, doch sofern man wirklich professionell lackieren möchte, kommt man um eine richtige Lackierkabine einfach nicht herum.

Es kommt darauf an, ob man gewerblich oder privat lackieren möchte

Vor allem im privaten Bereich wird häufig gezögert, wenn es darum geht, diesen Schritt zu machen und eine richtige Lackieranlage in Betrieb zu nehmen. Im Grunde kann man dies gut nachvollziehen. Zwar bekommt man aus technischer Sicht eine Menge geboten und die Anlage schafft eine erstklassige Arbeitsumgebung zum Lackieren, doch was die Kosten betrifft, so sind diese nicht zu unterschätzen.

Gute bzw. hochwertige und zugleich professionell ausgestatte Lackieranlagen haben nun einmal ihren Preis. Hierbei handelt es sich um eine Tatsache, die man nicht ausblenden kann. Dementsprechend kommt es fast immer darauf an, ob man gewerblich oder privat lackieren möchte. Unternehmen verfügen logischerweise über andere finanzielle Mittel und können deshalb eher auf die neueste Lackiertechnik zurückgreifen.

Gebrauchte Lackieranlagen sind eine Alternative

Allerdings soll dies nicht heißen, dass für Privatpersonen bzw. für Autobastler und Tuner nicht die Möglichkeit besteht, sich eigene Lackieranlagen einzurichten. Wer eine eigene Lackieranlage betreiben möchte, kann dies durchaus tun. Kabinen sowie auch weitere Technik kann auch gebraucht angeschafft werden, was im Hinblick auf den Preis einen großen Unterschied ausmacht. Gebrauchte Lackiertechnik ist logischerweise günstiger, weshalb man letztlich viel Geld sparen kann. Wobei abschließend noch ein wichtiger Hinweis folgen soll: Nicht nur die Kosten, sondern auch die Umweltthematik gilt es zu berücksichtigen, schließlich gilt es die Abluft zu reinigen, Farben umweltgerecht zu entsorgen etc.