Dank einer Lackierkabine besser lackieren

Ob es sich lohnt, eine Lackierkabine zu kaufen, hängt stets vom Einzelfall ab. Teileweise können Kabinen zum Lackieren auch günstig gemietet werden.

Ob man nun ganze Fahrzeuge bzw. Karosserien oder lediglich kleinere Komponenten lackieren möchte, ist im Grunde egal: Sofern man ein gutes Ergebnis bzw. einen schönen Lackauftrag erzielen möchte, muss man am richtigen Ort lackieren können. Gemeint ist die Lackierkabine. Es macht nämlich einen großen Unterschied, ob man in einer Garage oder in einer Kabine lackiert: In der Kabine herrschen ganz andere Bedingungen vor, welche das Lackierergebnis deutlich beeinflussen können.

Doch gerade Autoschrauber und Tuningfans haben nicht immer die Möglichkeit, Kabinen zu nutzen. Das Ergebnis sind Lackierungen, die unter Umständen zwar gut aussehen können, aber dennoch ist es natürlich besser, wenn sich die Möglichkeit bietet, in einer Lackierkabine zu arbeiten. Deshalb sollte man sich im Bedarfsfall erkundigen, welche Möglichkeiten tatsächlich bestehen bzw. ob sich nicht doch die Chance bietet, in einer Kabine zu lackieren.

Eine eigene Lackierkabine kommt meistens nicht in Frage

So mancher Tuner hat auch schon darüber nachgedacht, sich privat eine Kabine zum Lackieren einzurichten. Allerdings gibt es gleich mehrere Probleme, die es zu lösen gilt. Zunächst einmal benötigt man relativ Platz - häufig kann dieser nicht geschaffen werden. Des Weiteren sind Anschaffung und Installation einer Lackierkabine alles andere als günstig. Aus finanzieller Sicht lohnt sich das Vorhaben zumeist nicht.

Deshalb ist es fast immer besser, bestehende und dafür umso professionellere Kabinen zur Durchführung der Lackierarbeiten zu nutzen. Falls man selbst lackieren möchte, bietet es sich an, eine Mietwerkstatt aufzusuchen. Mittlerweile gibt es viele Lackierwerkstätten, die sogar über eigene Lackierkabinen verfügen. Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten.

Unternehmen haben ganz andere Möglichkeiten.

Vollkommen anderes sieht es aus, wenn ein Unternehmen eine eigene Lackierkabine einrichtigen möchte. In solchen Fällen stehen meist ganz andere finanzielle Mittel zur Verfügung. Auf der anderen Seite haben es Lackierereien auch nicht immer leicht. Das Kapital will nämlich gut investiert sein - und die Unterschiede, die zwischen den einzelnen Systemen existieren, sind teilweise beachtlich.

Unternehmen, die eigene Kabinen zum Lackieren anschaffen möchten, sollten sich daher gut informieren und auf jeden Fall Demo-Kabinen bei den Herstellern ansehen bzw. auf Herz und Nieren prüfen, bevor man sich entscheidet. Nur so ist es letztlich möglich, eine gute Entscheidung zu treffen, die sich später an erstklassig ausgeführten Lackierarbeiten erkenntlich zeigt.