Mit Lackschutzfolien das Auto professionell schützen

Heutzutage kann man hochwertige Lackschutzfolien schon günstig kaufen. Es lohnt sich, den Lack an Fahrzeugfront und Ladekante somit gezielt zu schützen.

Sehr viele Autobesitzer müssen zugeben, dass ihnen der Lack ihres Fahrzeugs heilig ist. Sie passen sehr gut darauf aus, dass der Autolack keinen unnötigen Gefahren ausgesetzt wird und somit immer schön erhalten bleibt. Allerdings ist dies oftmals leicht gesagt: Es existiert eine Vielzahl an Gefahrenquellen, die den Lack beschädigen können. Sowohl beim Einladen, als auch durch auftreffende Fliegen, ist es möglich, dass der auf den Karosserieteilen befindliche Lack beschädigt wird.

Eine der besten Möglichkeiten, den Lack seines Fahrzeugs zu schützen, besteht darin, auf Lackschutzfolien zurückzugreifen. Wie es der Name verrät, handelt es sich um Folien, die zum Schutz des Lackes eingesetzt bzw. auf die entsprechenden Teile des Fahrzeugs einfach aufgeklebt werden. Die meisten Autofahrer bringen solche Folien vor allem an der Front des Fahrzeugs an, um beispielsweise die Frontlippe und die Motorhaube zu schützen. Sollten Insekten auf das Fahrzeugprallen, so schlagen sie auf der Folie auf, jedoch nicht direkt auf dem Fahrzeuglack.

Es gibt transparente und matte Lackschutzfolien

Wer entsprechende Folien kaufen möchte, hat heutzutage die Qual der Wahl. Mittlerweile gibt es mehrere Hersteller, die Lackschutzfolien im Programm haben. Diesbezüglich ist anzumerken, dass man sogar zwischen verschiedenen Farben wählen kann. Als Standard gelten die transparenten Folien als etabliert. Die meisten Autofahrer entscheiden sich für den Kauf und die Anbringung einer transparenten Lackschutzfolie, weil somit der Originallack des Fahrzeugs weiterhin zu sehen ist. Sofern man auf Qualität setzt, ist nicht zu sehen, dass der Lack von einer Folie geschützt wird.

Aber auch farbige Folien zum Schutz des Lackes werden heutzutage angeboten. Der Klassiker sind schwarze Folien. Mattschwarz gilt in diesem Bereich seit jeher als stark verbreitet: Einige Leute (insbesondere in der Tuningszene) ziehen sichtbare Folien in matten Farben vor.

Auch für die Ladekante gibt es Folien

Bei immer mehr Fahrzeugen ist auch die Ladekante am Kofferraum lackiert. Im Vergleich zu Kunststoff sieht dies sehr schön aus, birgt aber auch die Gefahr, dass das Fahrzeug verkratzt. Aus diesem Grund werden mittlerweile auch für die Ladekanten spezielle Folien angeboten. Zumeist sind diese aus demselben Folienmaterial gefertigt. Die Besonderheit besteht darin, dass sie bereits vorgeformt sind. Für viele Fahrzeugmodelle können fertige Lackschutzfolien gekauft werden, die man sogar selber aufkleben kann.

Allerdings Autofolien, die dem Lackschutz dienen, nicht zwingend selbst angebraucht werden. Sofern man einen professionellen Schutz sucht (beispielsweise für Luxusfahrzeuge), so ist es häufig besser, eine Lackierwerkstatt aufzusuchen und die Fahrzeuge von Experten vollständig bekleben zu lassen, damit der Autolack optimal geschützt ist.