Lackschäden per Lackstift professionell beheben

Mit einem guten Lackstift ist es möglich, einen Lackschaden so auszubessern, dass er später nicht mehr zu sehen ist. Die Farbauswahl ist hierbei entscheidend.

Zwar sind kleinere Lackschäden meistens sehr ärgerlich, allerdings ist es deshalb nicht zwingend erforderlich, gleich ganze Teile der Karosserie neu lackieren zu müssen. Dies wäre sehr kostspielig und würde sich daher auch nur ganz selten lohnen. Auf der anderen Seite soll der Schaden am Autolack nicht bestehen bleiben. Folglich gilt es sich auf die Suche nach einer geeigneten Lösung zu begeben.

Nun ist es so, dass mehrere Möglichkeiten existieren, um ein solches Problem anzugehen und den Lackschaden zu beheben. Eine dieser Möglichkeiten ist das Smart-Repair Verfahren: Der Lackschaden wird professionell ausgebessert, was unter anderem bedeutet, dass er überlackiert wird. Allerdings ist auch dieses Verfahren nicht unbedingt preiswert. Sollte man eine wirklich kostengünstige Lösung suchen, ist es häufig besser, einfach zum Lackstift zu greifen.

Kleine Lackschäden können auf diese Weise gut ausgebessert werden

Tatsächlich ist es möglich, mit einem Lackstift ein gutes Ergebnis zu erzielen. Die Vorgehensweise ist dabei ganz einfach: Die betroffene Stelle der Karosserie wird mit dem Stift einfach überpinselt. Im Grunde handelt es sich hierbei um nichts anderes als um einen kleinen Farbstift, der neuen Autolack aufträgt. Auf diese Weise kann abgeblätterter Autolack ersetzt werden. Dellen, Risse und Löcher kann man mit Lackstiften relativ gut kaschieren. Zumindest ist dies möglich, wenn man präzise verfährt.

Wichtig ist hierbei im Endeffekt nur eine Sache: Der Farbton des Lacks muss mit dem Autolack übereinstimmen. Gerade bei größeren Stellen ist es ganz wichtig, mit dem Auftrag des Lacks vorsichtig zu sein: Man sollte diesen Weg nur dann wählen, wenn man über einen Lackstift verfügt, der Farblich exakt dem Fahrzeuglack entspricht. Selbst kleine Farbabweichungen können später deutlich ins Auge stechen.

Einen Lackstift kauft man wegen Farbauswahl und den Preisen online

Um fündig zu werden und einen Lackstift zu kaufen, dessen Farbton mit dem Lack des Autos übereinstimmt, begibt man sich am besten online auf die Suche. Zwar ist es über Autohäuser und Vertragswerkstätten oftmals möglich, die Stifte ebenfalls zu kaufen, allerdings werden dort hohe Preise veranschlagt. Selbstverständlich kann man sich dort einmal informieren, doch sollte man in einem Onlineshop bzw. bei einem Fachhändler im Internet auf einen Lackstift mit der richtigen Farbe stoßen, ist es fast immer besser, gleich online zu kaufen. Hierfür spricht zumindest der Preisvorteil: Zumeist ist es einfach günstiger, diesen Weg zu gehen.