Kann man einen Xenon Brenner selbst tauschen?

Je nach Autohersteller und Fahrzeugmodell kann man den Xenon Brenner selbst tauschen. Allerdings gilt es gleich mehrere Faktoren zu berücksichtigen.

Für gewöhnlich zeichnen sich Xenon Scheinwerfer durch eine lange Nutzungsdauer aus: Im Vergleich zu einem herkömmlichen Halogen Licht kann ein Xenon Leuchtmittel, wesentlich länger eingesetzt werden. Der so genannte Xenon Brenner verrichtet im Normalfall über viele Jahre hinweg einen treuen Dienst.

Dennoch kann es natürlich vorkommen, dass auch ein Xenon Leuchtmittel ausfällt bzw. eines Tages defekt ist und deshalb ausgetauscht werden muss. Betroffene Fahrzeugbesitzer stellen sich dann die Frage, ob sie selbst das Leuchtmittel bzw. den Xenon Brenner tauschen können - schließlich ist dies bei den meisten Halogen Scheinwerfern problemlos möglich.

Allerdings ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten, da gleich mehrere Faktoren und Kriterien zu berücksichtigen sind. So kommt es in erster Linie auf den Autohersteller und das Fahrzeugmodell an. Im Endeffekt verhält es sich wie bei den Halogen Lichtern: Bei einigen Fahrzeugen kann der Wechsel vergleichsweise einfach und somit selbst durchgeführt werden, bei anderen Fahrzeugen ist es hingegen besser, wenn man sich lieber gar nicht erst am Autolicht versucht und stattdessen gleich eine Kfz-Werkstatt aufsucht.

So kommt es unter anderem darauf an wie leicht sich der Scheinwerfer öffnen lässt, so dass man an die Fassung des Xenon Brenners herankommt und diesen tauschen kann. Bei einigen Fahrzeugen lässt sich der Autoscheinwerfer eben sehr einfach öffnen, bei anderen Fahrzeugen hat man als Laie fast keine Chance. Daher sollte man den Scheinwerfer bzw. das Scheinwerfergehäuse kurzerhand unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob man an den Xenon Brenner herankommt oder nicht. Sollte man nicht herankommen, sucht man lieber eine Werkstatt auf.

Sofern man den Wechsel selbst vornehmen möchte, gilt es natürlich im Vorfeld ein geeignetes Leuchtmittel zu bestellen. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass sich die einzelnen Brenner deutlich voneinander unterscheiden können, insbesondere im Hinblick auf die Leuchtintensität und somit auch auf die Lichtfarbe. Gerade beim Xenonlicht ist es wichtig, dass sich in beiden Scheinwerfern der gleiche Brenner befindet, da Lichtunterschiede relativ gut zu erkennen sind und beim Fahren stören können.