Defektes Scheinwerferglas fachgerecht ersetzen

Wenn das Scheinwerferglas kaputt ist, kann man es meist nicht mehr reparieren. Es gilt neues Glas als Ersatzteil zu kaufen und einen Austausch vorzunehmen.

Um eine sehr gute Ausleuchtung der Fahrbahn zu erzielen und außerdem die Leuchtmittel bestmöglich zu schützen, wird bei Scheinwerfern auch heutzutage immer noch auf Glas gesetzt. Das Scheinwerferglas bietet einen guten Schutz und stellt daher die beste Wahl dar. Die Vorteile überwiegen zweifelsfrei, sofern man von einem Punkt absieht: Glas gilt besonders gegen Stöße als sehr empfindlich und kann daher leicht beschädigt werden.

Wenn das Glas der Scheinwerfer kaputt ist, hat man im Grunde keine andere Wahl: Es gilt neues Scheinwerferglas zu kaufen, damit man einen Wechsel durchführen kann. Einige Autofahrer bemühen sich zwar darum, das gerissene Glas zu reparieren, doch leider ist dies nur in ganz seltenen Fällen möglich. Risse bleiben fast immer zurück - und sollte das Glas richtig gesprungen sein, so ist es ohnehin so sehr defekt, dass nur noch ein Austausch in Frage kommt.

Häufig muss man den ganzen Scheinwerfer neu kaufen

Die Zeiten, in denen man lediglich das Glas eines Autoscheinwerfers tauschen konnte, sind leider vorbei. Die Autohersteller und deren Zulieferer gehen dazu über, ganze Komponenten oder Module als Ersatzteile zu verkaufen. An einzelnes Glas kommt man heutzutage fast nicht mehr heran. Fast immer bleibt einem gar keine andere Wahl, als gleich den gesamten Scheinwerfer als Ersatzteil zu kaufen.

Dies ist gerade im Hinblick auf die Kosten nicht sehr erfreulich. Es ist ganz klar, dass ein neuer Scheinwerfer mit einem höheren Preis zuschlägt und somit die Reparatur teurer macht. Doch leider hat man fast keine andere Wahl. Gerade bei neuen Fahrzeugen bzw. bei Autos neueren Baujahrs ist es nur ganz selten möglich, tatsächlich nur das Scheinwerferglas als Ersatzteil zu kaufen.

Scheinwerferglas gebraucht kaufen und hierdurch sparen

Auch wenn man dazu gezwungen ist, gleich einen ganzen Scheinwerfer zu kaufen, so muss man sich nicht zwingend für ein Neuteil entscheiden. Neue Ersatzteile sind nicht unbedingt günstig. Folglich bietet es sich an, Ausschau nach gebrauchten Teilen zu halten. Über Autoverwertungen ist es möglich, entsprechende Kfz-Teile zu finden und günstig zu kaufen. Der Preisvorteil, der auf diesem Weg erzielbar ist, fällt zumeist relativ groß aus. Im Übrigen kann man nicht nur über Autoverwerter fündig werden. Auch Onlineauktionen und Kleinanzeigen können ans Ziel führen.

Bei älteren Fahrzeugen hat man womöglich sogar das Glück, tatsächlich nur das Glas für den defekten Scheinwerfer nachkaufen zu können. Folglich sollte man sich ruhig einmal umsehen. Sofern es die Zeit zulässt, kann sich dies richtig lohnen.