Nur eine gute Autowaschanlage schont den Lack

Nur eine Fahrt durch die falsche Autowaschanlage kann den Lack verkratzen und somit ruinieren. Deshalb gilt des die Waschanlagen sehr gezielt auszuwählen.

Wenn es darum geht, das Auto wieder einmal zu wachsen, entscheiden sich sehr viele Autofahrer für die Waschanlage. Grund ist vor allem die Geschwindigkeit: Man fährt einfach kurz hindurch und schon ist das Auto wieder sauber. Zumindest trifft dies für den Großteil der Autofahrer zu: In erster Linie geht es darum, dass die Autowäsche möglichst wenig Zeit in Anspruch nimmt.

Grunde genommen spricht auch nichts dagegen, durch eine Waschanlage zu fahren, so lange es sich denn um eine gute Anlage handelt. Denn leider können je nach Anbieter bzw. je nach Art der Anlage ganz deutliche Unterschiede bestehen. Diese Unterschiede machen sich nicht nur hinsichtlich der Kosten, sondern vor allem bei der Qualität bzw. beim späteren Ergebnis der Autowäsche bemerkbar. Einige Autowaschanlagen sind diesbezüglich ganz und gar nicht zu empfehlen: Wenn man Pech hat wird das Auto bei der Reinigung ganz schon in Mitleidenschaft gezogen.

Vor allem bei Anlagen mit rotierenden Kunststoffbürsten gilt es vorsichtig zu sein. Teilweise rotieren die Bürsten sehr schnell und sind zudem sehr grob. Da kann es schon einmal vorkommen, dass der Lack etliche Kratzer abbekommt. Deshalb sollte man entsprechende Anlagen lieber nicht durchfahren, weil man letzten Endes nur Lackschäden am Fahrzeug erleidet - darüber tröstet die Sauberkeit dann nicht hinweg.

Als sehr viel empfehlenswerter gilt eine Autowaschanlage, die nicht so grob zur Sache geht. So gibt es zum Beispiel Anlagen, die mit schmalen Stoffbändern bzw. Stoffstreifen arbeiten. Zwar ist die Reinigung dann nicht immer ganz so intensiv und nimmt oftmals auch mehr Zeit in Anspruch, doch im Gegenzug erfolgt die Reinigung wesentlich schonender: Der Autolack wird nicht in Mitleidenschaft gezogen, was im Endeffekt ungeheuer wichtig ist.

Die beste Waschanlage ist allerdings die Waschstraße. Es ist immer gut, wenn das Auto gezielt von Fachkräften mit Hilfe von Reinigungsmitteln und Dampfdruckreinigern gesäubert wird. Zwar mag diese Art der Autowäsche womöglich ein wenig teurer als die Fahrt durch eine günstige Autowaschanlage bei einer Tankstelle sein, aber dafür wird das Auto gezielt und zudem auch sehr schonend gereinigt. Sofern sich also die Möglichkeit bietet, durch eine Waschstraße zu fahren, sollte man diese Möglichkeit auch nutzen, um auf diesem Weg zu seinem sauberen Auto zu kommen.