Eine gute Lackpflege kann ganz einfach sein

Der Umfang einer Lackpflege wird häufig überschätzt. Wichtig ist nur die richtige Vorgehensweise, damit der Autolack zur Geltung kommt und geschützt wird.

Die Schönheit eines Autos kommt natürlich nur dann zur Geltung, wenn dessen Lack sauber und gepflegt wird. Allerdings trifft dies nur für relativ wenige Fahrzeuge zu. Wenn man es genau betrachtet, werden Themen wie Autowäsche und Lackpflege von längst nicht allen Autofahrern sehr ernst genommen, was letzten Endes sehr schade ist, schließlich tragen entsprechende Maßnahmen auch zur Werterhaltung des Fahrzeugs bei.

Was die Autowäsche betrifft, so ist diese vergleichsweise schnell durchgeführt. Hierbei ist anzumerken, dass es sogar für relativ viele Autofahrer selbstverständlich ist, ihre Fahrzeuge regelmäßig zu waschen. Doch die Wäsche reicht nicht aus, wenn man den Wert des Autolacks erhalten möchte: Die Reinigung entfernt zwar den Schmutz, allerdings wird der Lack nicht geschützt.

Eine Lackpflege kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Für welche Maßnahme man sich am besten entscheidet, hängt in erster Linie vom Zustand des Autolacks ab. Sollte sich der Lack in einem guten Zustand befinden, kann es beispielsweise schon ausreichend sein, ihn einfach nur zu versiegeln. Hierzu kann man zum Beispiel Autowachs auftragen. Alternativ kann man auch einen Fachbetrieb aufsuchen und eine Nanoversiegelung bzw. eine Lackversiegeln vornehmen lassen.

Allerdings reicht es nicht immer aus, auf diese Weise zu verfahren. Zahlreiche äußere Einwirkungen wie Wind und Sonnenstrahlung können den Lack beschädigen. Die Sonnenstrahlung bzw. das UV-Licht kann den Lack ausbleichen lassen, so dass er an Intensität verliert. Außerdem entstehen mit der Zeit fast zwangsweise kleine Kratzer. In solchen Fällen bleibt einem gar keine andere Wahl, als zur Autopolitur zu greifen und den Lack zu polieren. Beim Polieren wird eine feine Lackschicht abgetragen, so dass dabei Kratzer entfernt und matte Lackteile abgenommen werden. Das Ergebnis ist ein schöner bzw. ein farbintensiver und glänzender Lack.

Aber auch ein polierter Autolack sollte versiegelt werden, daher gilt die Lackpflege nach dem Polieren noch nicht als beendet. Stattdessen gilt es ebenfalls das Auto zu wachsen oder eine Lackversiegelung bei einem Fachbetrieb aufbringen zu lassen. Die Versiegelung schützt den Lack maßgeblich vor den äußeren Einwirkungen, so dass der Lack einfach länger schön bleibt. Diese Art der Lackpflege sollte man ungefähr (je nach Zustand des Lacks) jedes halbe Jahr durchführen.