Tipps für eine gute Tanksanierung

Mit einer guten Tanksanierung ist es möglich, fast jeden Kraftstofftank bzw. Autotank oder Motorradtank wie auf Vordermann zu bringen und zu nutzen.

Es ist alles andere als gut, wenn sich Rost im Innern eines Kraftstofftanks bildet. Heutzutage kommt dies zum Glück nur noch sehr selten vor. Üblicherweise sind die Tanks entsprechend versiegelt, weshalb sie über einen guten Korrosionsschutz verfügen. Früher war dies anders: Ältere Tanks können durchaus von innen zu rosten beginnen, was nicht gerade erfreulich ist: Sollten sich Rostpartikel lösen und in den Kraftstoff gelangen, könne sie kostspielige Schäden hervorrufen.

Wenn ein Tank erst einmal in Mitleidenschaft gezogen und ordentlich vom Rost befallen wurde, ist es häufig besser, ihn auszutauschen - sofern denn die Möglichkeit besteht. Gerade wenn es um ältere Autos oder Motorräder geht, lassen sich alte Tanks nicht mehr beschaffen, weshalb ausschließlich eine Tanksanierung in Frage kommt.

Kraftstofftanks kann man auf unterschiedliche Weise sanieren

Wenn von einer Tanksanierung gesprochen wird, ist noch lange nicht klar, auf welchem Wege diese erfolgen soll. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um einen Kraftstofftank zu sanieren. Teilweise ist es möglich, bei der Tanksanierung vollständig auf den alten Tank zu setzen und diesen vollständig beizubehalten. Dies ist beispielsweise möglich, wenn er noch nicht durchgerostet ist und die Wandstärke ausreichend bemessen ist. Per Entrostung wird der Rost ganzflächig abgetragen. Anschließend kann eine Versiegelung der Tankwand von innen erfolgen: Es wird ein zuverlässiger Korrosionsschutz aufgetragen.

Doch nicht immer ist es um die Tanks und deren Wandstärker gut bemessen, weshalb es unter Umständen erforderlich sein kann, einzelne Stücke auszutauschen bzw. neue Bleche in einen Tank einzubauen. Ob es um einen Motorradtank (den man später sieht) oder um einen Autotank geht, ist letztlich egal: Durch den Einsatz genau angefertigter Tankbleche, die bereits über einen Korrosionsschutz verfügen bzw. die schon aufgrund des Werkstoffs korrosionsbeständig sind, lassen sich gute Ergebnisse erzielen.

Eine Tanksanierung ist nicht immer günstig

Alle genannten Maßnahmen lassen sich nicht innerhalb kurzer Zeit umsetzen und setzen außerdem ordentliches Fachwissen voraus. Deshalb sollte man sich genug Zeit nehmen oder alternativ einen Fachbetrieb beauftragen. Es ist nicht immer günstig, diesen Weg zu gehen – insbesondere wenn man einen Fachbetrieb einschält. Aber es ist nun einmal wichtig, dass professionell gearbeitet wird. Denn nur dann ist sichergestellt, dass die Sanierung des Kraftstofftanks zu einem Erfolg wird und dieser später korrosionsbeständig ist.