Per Altreifen Ankauf alle alten Reifen loswerden

Über einen Altreifen Ankauf ist es möglich, eine fachgerechte Entsorgung alter Reifen vorzunehmen. Zu hohe Preise sollten aber nicht erwartet werden.

Zahlreiche Autofahrer horten alte Reifen in ihren Garagen. Meistens käme es den Leuten sehr entgegen, wenn sie die alten Autoreifen entsorgen könnten. Allerdings kommt es häufiger vor, dass die Leute keine Lust darauf haben, sie bei einem Reifenhändler abzugeben. Die Reifenentsorgung ist dort nämlich nur in den seltensten Fällen kostenlos. Fast immer werden Gebühren fällig, auch wenn es zumeist nur ein paar Euro sind.

Glücklicherweise ist vielen Autofahrern bewusst, dass sie Altreifen nicht ohne weiteres entsorgen können: Eine fachgerechte Reifenverwertung ist immens wichtig, damit die Umwelt nicht unnötig belastet wird. Deshalb kann es vorkommen, dass gezielt nach einem Ankauf gesucht wird: Mittlerweile haben einige Leute gehört, dass es Händler bzw. Betriebe gilt, die Altreifen aufkaufen.

Es geht vorrangig um die Entsorgung alter Autoreifen

Tatsächlich gibt es entsprechende Entsorgungsbetriebe. Der so genannte Altreifen Ankauf richtet sich allerdings vorrangig an Kfz-Betriebe, die größere Mengen an alten Reifen entsorgen müssen. Ob es dabei um Autoreifen, Motorradreifen oder Lkw-Reifen geht, ist im Grunde zweitrangig: Auf diesem Weg können große Stückzahlen alter Reifen fachgerecht entsorgt werden.

Durch den Verkauf lassen sich allerdings keine hohen Gewinne erzielen. In der Regel ist es so, dass die Einnahmen die Kosten decken. Schließlich müssen die Reifen zwischengelagert werden und durch den Transport entstehen zusätzliche Kosten. Folglich sollte man nicht darauf spekulieren, auf diesem Wege vie Geld verdienen zu können.

Privatpersonen können sich nur selten an einen Altreifen Ankauf wenden

Auch Privatpersonen haben inzwischen davon gehört, dass man seine alten Reifen auf diese Weise entsorgen kann. Allerdings werden kleine Mengen im Normalfall nicht angekauft: Der Aufwand lohnt sich für die Betriebe nicht. Daher sollte man entsprechende Entsorgungsbetriebe nicht direkt anfahren - womöglich könnte man eine Enttäuschung erleben, da die Reifen gar nicht erst zur Entsorgung angenommen werden und man dementsprechend auch kein Geld erhält. Falls man sich für diesen Weg interessiert, ruft man bei einem solchen Ankauf besser im Vorfeld an, um sich nach den Möglichkeiten zu erkundigen. Ansonsten entsorgt man die Reifen über einen Reifenhändler, wo man notfalls ein paar Euro bezahlt.