Altreifen fachgerecht und kostenlos entsorgen

Vor dem Entsorgen von Altreifen haben viele Leute Angst, besonders wegen der Kosten. Dabei ist es möglich, sich von alten Reifen sogar gratis zu trennen.

Wer sich in der Lage befindet, Reifen selbst auf Felgen zu ziehen, kann schnell vor dem Problem stehen, dass die alten Reifen noch entsorgt werden müssen. Dementsprechend ist es auf jeden Fall von Vorteil, wenn man Autoreifen sowie auch andere Fahrzeugreifen beim Reifenhändler montieren lässt: Über diesen Weg ist eine komfortabel Entsorgung möglich.

Sollte man auf einem Satz Altreifen sitzen, so stellt sich nach einer gewissen Dauer meist die Frage, wie man sie loswird. Einige Leute haben regelrechte Angst vor einer Altreifenentsorgung, weil sie hohe Kosten befürchten. Dementsprechend besteht kein Interesse daran, eine Altreifenverwertung bzw. einen Entsorgungsbetrieb aufzusuchen, um dort die Reifen abzugeben. Schließlich werden Kosten befürchtet.

Altreifen entsorgen ist günstig oder gar kostenlos

Wegen der Kosten braucht man sich in der Tat nicht zu fürchten. Bei den meisten Reifenhändlern kann man alte Reifen sehr günstig abgeben. Pro Reifen fällt oftmals ein Betrag von ca. 2,50 Euro an, dementsprechend kann man einen kompletten Satz alter Autoreifen für 10 Euro entsorgen. Sofern man gut verhandelt, ist es teilweise sogar möglich, die Reifen kostenlos abzugeben. Diese Option steht einem besonders dann häufig offen, wenn man einen Satz neuer Reifen kauft: Wer mit dem Reifenhändler einen guten Deal ausmacht, kann die alten Reifen oftmals gratis bzw. ohne Gebühr zurücklassen.

Im Übrigen kann es sich auch lohnen (besonders wenn man unbedingt kein Geld ausgeben möchte) mehrere Reifenhändler zu kontaktieren und sich nach den Möglichkeiten erkundigen. Hierdurch lassen sich die Kosten oftmals sogar senken. Es kommt letztendlich einfach nur darauf an, wie man verhandelt. Gerade bei kleineren Händlern hat man gute Chancen, die alte Bereifung kostenlos zurückzulassen.

Geld gibt es beim Ankauf allerdings nur selten

Einige Autofahrer haben davon gehört, dass es einen Ankauf für Altreifen gibt. Allerdings sollte man nicht damit rechnen, dass man seine alten Reifen noch zu Geld machen kann. Sofern die Reifen noch gefahren werden können, ist das ggf. noch möglich, ansonsten eher selten. Zwar gibt es Altreifenverwertungen, die alte Reifen tatsächlich kaufen. Allerdings richtet sich ein solcher Ankauf an Fachhändler bzw. an Reifenhändler: Dort werden dann große Mengen an Reifen aufgekauft. Nur wenn man mehrere Tonnen liefern kann, lässt sich hier ein Geschäft machen. Allerdings gilt es die Abholung zu berücksichtigen. Wer die alten Reifen abholen lässt, muss dafür natürlich bezahlen.

Teilweise gibt es auch andere Abnehmer, die sich im Freundes- oder Bekanntenkreis wieder finden. Es bietet sich an, sich dort umzuhören: Ggf. kann jemand die alten Fahrzeugreifen tatsächlich gebrauchen, so dass man sie auf diesem Weg kostenlos entsorgen kann. Allerdings sollte sichergestellt sein, dass die Umwelt dadurch nicht zu schaden kommt. Ansonsten könnte man am Ende womöglich noch haftbar gemacht werden.