Wie Sie kostenlos Autoräder entsorgen

Alte Autoräder zu entsorgen, ist nicht schwer. Mehrere Möglichkeiten existieren und zum Teil kann die Entsorgung sogar kostenlos erfolgen.

Autoreifen unterliegen einer eingeschränkten Nutzungsdauer. Wenn das Reifenprofil abgefahren ist bzw. die Mindestprofiltiefe nicht mehr erreicht wird, so sind die Reifen nicht mehr zu gebrauchen. Meist werden sie schnell ersetzt, was meistens zur Folge hat, dass die Altreifen zugleich entsorgt werden. Über den Reifenhändler ist es möglich, eine fachgerechte Entsorgung vorzunehmen.

Am besten ist es, wenn man alte Reifen gar nicht erst sammelt, sondern man sie unmittelbar entsorgt. Beim Kauf neuer Reifen oder Räder bietet sich dies geradezu an: Etliche Reifenhändler nehmen die Altreifen beim Kauf neuer Reifen kostenlos zurück. Teilweise können dabei auch Kosten entstehen, wobei man diese jedoch nicht zu fürchten braucht. In der Summe werden für den Reifensatz häufig nicht mehr als 10 Euro fällig, was letzten Endes einen vertretbaren Betrag verkörpert.

Eine Entsorgung ist auch mit Felgen möglich

Es kann schon einmal vorkommen, dass jemand nicht nur seine Reifen, sondern gleichzeitig auch die Felgen wechseln möchte. Ich solch einem Fall gilt es die kompletten Autoräder zu entsorgen. Auch hier ist es sinnvoll, die Entsorgung direkt beim Kauf vorzunehmen bzw. sie über einen Reifenhändler abzuwickeln. Wie es hierbei um die Kosten bestellt ist, hängt maßgeblich von den Felgen ab.

Sollten sich die Autoräder in einem guten Zustand befinden bzw. zumindest noch die Felgen überzeugen können, so besteht ggf. die Möglichkeit, dass der Reifenhändler sogar einen Preis bezahlt, weil er die Felgen noch gebraucht weiterverkaufen kann. Oder es kann zumindest ausgehandelt werden, dass die Entsorgung kostenlos erfolgt. Somit würden wenigstens keine Kosten entstehen und die Altreifen wären fachgerecht entsorgt.

Abnehmer zum Entsorgen der Autoräder finden

Ansonsten kann natürlich auch versucht werden, die alten Kompletträder zu verkaufen. Wenn das Reifenprofil noch einigermaßen gut ist und die Felgen überzeugen, findet man ggf. noch einen Käufer. Gerade bei Alufelgen ist es um die Chancen oftmals gut bestellt. Über Onlineauktionen ist es häufig möglich, Kaufinteressenten zu finden.

Falls der Wert nicht mehr hoch bemessen sein sollte, bietet es sich an, die Räder zu verschenken. Mit ein wenig Glück finden sich Personen, die zu einer kostenlosen Abnahme bereit sind. Sofern man im Bekanntenkreis niemanden findet, können Inserate weiterhelfen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich an eine Autoverwertung zu wenden. Je nach Zustand der Räder werden diese ggf. kostenlos übernommen. Ansonsten ist es ggf. erforderlich, eine geringe Gebühr zu entrichten. Im Regelfall steigen die Kosten aufgrund der Felgen nicht sonderlich an.