Was ist der Geschwindigkeitsindex für Autoreifen?

Viele Autofahrer kennen den Geschwindigkeitsindex bei Autoreifen nicht. Hier sehen Sie die Geschwindigkeitsklassen und maximalen Geschwindigkeiten.

Beim Kauf von Autoreifen werden die meisten Autofahrer mit dem so genannten Geschwindigkeitsindex oder den Geschwindigkeitsklassen konfrontiert und wissen hiermit oftmals nichts anzufangen. Dabei kommt diesen Daten eine hohe Bedeutung zu, immerhin geben sie darüber Bescheid, mit bis zu welchen Geschwindigkeiten die einzelnen Reifen gefahren werden können.

Autoreifen sind nur für bestimmte Geschwindigkeiten ausgelegt: Die Reifenhersteller garantieren für ihre Reifen einen Dauerbetrieb nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeitsgrenze. Diese Grenze wird jedoch nicht als Zahlenwert mit km/h Angabe auf die Reifen geschrieben. Stattdessen befindet sich in der Reifenbezeichnung ein Buchstabe, eine Kombination aus mehreren Buchstaben oder Buchstaben mit Zahlen wieder. Sie vergeben verschlüsselt wieder, welche maximalen Fahrgeschwindigkeiten im Dauerbetrieb möglich sind.

Wenn man seine Reifen online bzw. im Internet kauf, sollte die verschlüsselte Angabe kein allzu großes Problem darstellen, weil die meisten Online-Reifenhändler die Höchstgeschwindigkeit angeben. Beim Reifenkauf vor im Handel vor Ort, gilt es den Händler zu fragen.

Zur besseren Übersicht folgt abschließend eine Aufschlüsselung der Geschwindigkeitsklassen bei Autoreifen.

A1 - 5 km/h
A2 - 10 km/h
A3 - 15 km/h
A4 - 20 km/h
A5 - 25 km/h
A6 - 30 km/h
A7 - 35 km/h
A8 - 40 km/h
B - 50 km/h
C - 60 km/h
D - 65 km/h
E - 70 km/h
F - 80 km/h
G - 90 km/h
J - 100 km/h
K - 110 km/h
L - 120 km/h
M - 130 km/h
N - 140 km/h
P - 150 km/h
Q - 160 km/h
R - 170 km/h
S - 180 km/h
T - 190 km/h
U - 200 km/h
H - 210 km/h
V - 240 km/h
VR - >210 km/h
W - 270 km/h
ZR - >240 km/h
Y - 325 km/h