Alufelgen mit Felgenreiniger schonend reinigen

Guter Felgenreiniger entfernt Bremsstaub im nu von den Felgen. Vorsicht bei der Anwendung: Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zur Felgenreinigung.

Bremsstaub sitzt auf Alufelgen sowie Stahlfelgen bombenfest

Begeisterte Autofahrer und stolze Fahrzeugbesitzer legen in der Regel großen Wert darauf, dass ihre Fahrzeuge stets gepflegt aussehen. Somit sollten also auch die Felgen bzw. Räder in schönem Glanz erstrahlen. Allerdings ist dies leichter gesagt als getan, denn die Reinigung von Felgen (ganz egal ob Alufelgen oder Stahlfelgen) gestaltet sich nicht immer so einfach. In der Regel sitzen Dreck und Bremsstaub auf den Rädern so fest, dass man mit herkömmlichen Reinigungsmitteln, die aus dem Haushalt stammen, nicht besonders weit kommt.

Nur ein guter Felgenreiniger hilft weiter

Die Reinigung von Felgen und Bremsen mit einfachen Putzmitteln aus dem Haushalt lohnt sich nicht. Wer ein gutes Ergebnis erzielen möchte, benötigt einen zuverlässigen Felgenreiniger. Letzten Endes ist ein professionelles Mittel zur Felgenreinigung sowie zur Felgenpflege unverzichtbar. Insbesondere für die Reinigung von Alufelgen benötigt man einen hochwertigen Reiniger, damit der Schmutz vollständig verschwindet.

Tipps zum Kauf von Reinigungsmitteln sowie zur Anwendung bei der Felgenreinigung

Mit einem Felgenreiniger lassen sich so gute Ergebnisse erzielen, weil dieser eine Säure beinhaltet, die ätzend wirkt und somit Schmutz, Dreck und Bremsstaub von den Rädern löst. Dies bedeutet aber auch, bei der Anwendung vorsichtig sein zu müssen. Bei der Felgenreinigung gilt es die vorgegebenen Einwirkzeiten genau einzuhalten, damit Räder nicht beschädigt werden, schließlich können nicht nur die Felgen, sondern auch die Bremsen sowie Bremsschläuche und Reifen von der Säure angegriffen werden. Bei einem neu gekauften Reinigungsmittel gilt es deshalb erst einmal die Beschreibung zu lesen und sie anschließend genau zu befolgen. Sehr wichtig ist auch das abschließende Abspülen des Reinigers, damit keine Säure zurückbleibt.

Beim Kauf sollte man unbedingt darauf achten, Markenprodukte zu erwerben. Zwar mag ein Mittel zur Felgenpflege, das von einem Markenhersteller stammt, geringfügig teurer sein, doch langfristig lohnt sich die Investition in ein Markenprodukt. Mit günstigen Reinigungsmitteln lassen sich im Normalfall keine so guten Ergebnisse erzielen und außerdem sind sie meist nicht so ergiebig. Zahlreiche Tests und Testergebnisse von Automagazinen belegen dies.